Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Österreichs Regierung fällt im Vertrauensindex zurück

© SNA / Alexey NikolskyÖsterreichs Kanzler Sebastian Kurz (Archivfoto)
Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (Archivfoto) - SNA, 1920, 09.04.2021
Abonnieren
Die österreichische Bundesregierung verliert weiter an Rückhalt in der Bevölkerung. Erneut attestiert der aktuelle Vertrauensindex den türkis-grünen Spitzenrepräsentanten schlechtere Werte. Der beliebtesteBundespolitikerbleibt Bundespräsident Van der Bellen.
Kanzler Sebastian Kurz sowie Finanzminister Gernot Blümel, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Vizekanzler Werner Kogler erleiden hohe Verluste,wie österreichische Medien unter Berufung auf den APA/OGM-Vertrauensindex berichten.
Kurz, der viele Jahre Abonnent auf Spitzenplätzen war, rutschte im neuen Index auf Platz vier ab. Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) ist das beliebteste Regierungsmitglied.
Österreichs Klimaschutzministerin Leonore Gewessler - SNA, 1920, 05.04.2021
Österreich tritt Allianz für Biodiversität bei
Bundespräsident Van der Bellen steht zwar weiterganz oben im Vertrauen, muss aber bei einem Saldo von 39 Punkten ein Minus von vier Punkten hinnehmen. Weiter folgt Kocher mit einem Plus von acht Punkten und einem Saldo von 22. Die grüne Justizministerin Alma Zadic, die vier Punkte auf einen Saldo von 20 zulegte, liegt auf Rang drei, gefolgt von Kanzler SebastianKurz, der elf Punkte verlor und auf einen Saldo von nur noch neun kommt.
Auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober (minus elf auf zwei) und Vizekanzler Werner Kogler (minus zehn auf zwei) müssen hohe Verluste hinnehmen. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) kommt sogar mit einem Minus von 13 Punkten auf einen Negativsaldo von 16.
Dagegen legt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner sieben Punkte auf einen Saldo von null zu, während Bildungsminister Heinz Fassmann (ÖVP) ein Plus von zwei Prozent verbucht. Auch Staatssekretär Magnus Brunner (plus eins), Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (plus eins) und FPÖ-Obmann Norbert Hofer (plus 5) können sich über positive Veränderungen freuen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала