Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fahrgastzahlen im Fernverkehr wegen Corona eingebrochen – Destatis

© AFP 2021 / ODD ANDERSENEine S-Bahn-Station in Berlin
Eine S-Bahn-Station in Berlin - SNA, 1920, 08.04.2021
Abonnieren
Die Zahl der Fahrgäste, die 2020 im Linienfernverkehr mit Bussen und Bahnen unterwegs waren, hat sich im Vergleich zu dem Vorkrisenjahr 2019 nahezu halbiert. Dies geht aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.
Demnach war das Fahrgastaufkommen mit 88 Millionen Personen um 49 Prozent geringer als im Vorjahr. Im Eisenbahn-Fernverkehr seien mit 82 Millionen Fahrgästen 46 Prozent weniger Menschen gereist. Im Linienverkehr mit Fernbussen sei die Fahrgastzahl sogar um 71 Prozent auf 6,1 Millionen zurückgegangen. Die Behörde führt den Einbruch auf die Corona-Pandemie zurück.
Auch im Nahverkehr hätten sich die Fahrgastzahlen nach vorläufigen Ergebnissen fast um ein Drittel verringert.
Im Eisenbahn-Nahverkehr einschließlich S-Bahnen waren laut der Mitteilung mit 1,7 Milliarden Fahrgästen 39 Prozent weniger Menschen unterwegs als 2019. Die Straßenbahnen hätten 2,9 Milliarden Fahrgäste und damit 31 Prozent weniger als 2019 verzeichnet.
Die Daten für den Liniennahverkehr insbesondere mit Bussen, die einen Rückgang um knapp ein Viertel aufgewiesen hätten, würden möglicherweise die tatsächlichen Rückgänge nicht vollständig abbilden, hieß es. Dies sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass viele Fahrgäste im Nahverkehr Zeitkarten besitzen würden – aufgrund der Pandemie seien diese Tickets vermutlich vergleichsweise selten genutzt worden.
Lockdown in Essen - SNA, 1920, 22.03.2021
Dritter Lockdown könnte Deutschland pro Woche 2,5 Milliarden Euro kosten – Ifo-Konjunkturchef
Ausschlaggebend für die enormen Rückgänge von 2020 seien das 2. und 4. Quartal, die von der Corona-Krise besonders geprägt worden seien. So seien im 2. Quartal 2020 drei Viertel weniger Personen im Fernverkehr mit Bussen und Bahnen unterwegs gewesen als im Vorjahreszeitraum. Der Bahnfernverkehr habe 72 Prozent weniger Fahrgäste gezählt, der Linienverkehr mit Fernbussen sei mit 96 Prozent weniger Fahrgästen fast zum Erliegen gekommen.
Im 4. Quartal 2020 nutzten 63 Prozent weniger Reisende den Fernverkehr als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Der Fernverkehr mit Bussen habe sich um 88 Prozent reduziert.
Corona-Schnelltest - SNA, 1920, 06.04.2021
Mehrheit der Beschäftigten hat noch kein Schnelltestangebot – Umfrage
Im 1. Quartal 2020 und im 3. Quartal 2020 habe das Fahrgastaufkommen im gesamten Fernverkehr um 14 Prozent beziehungsweise um 42 Prozent weniger ausgemacht als in den entsprechenden Vorjahreszeiträumen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала