Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Söders Unterstützung für Laschets „Brücken-Lockdown“ und weitere Reaktionen deutscher Politiker

© REUTERS / POOLBayerns Ministerpräsident Markus Söder
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder - SNA, 1920, 07.04.2021
Abonnieren
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den von seinem nordrhein-westfälischen Kollegen CDU-Chef Armin Laschet vorgeschlagenen Vorstoß, dem Land zwei bis drei Wochen einen harten Lockdown zu verordnen, begrüßt und als Anschluss an eigene Positionen bezeichnet.
„Ich habe diese These eigentlich, wenn ich das so sagen darf, immer vertreten, die Kanzlerin auch“, so CSU-Chef Söder am Dienstagabend in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“.
„Jeder, der mitmacht, finde ich super, weil, es verstärkt die Basis jener, die für Umsicht und Vorsicht eintreten.“
Es sei wichtig, durch ein sehr konsequentes Management bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie aus der Endlosschleife herauszukommen, fügte Söder hinzu.

Weitere Reaktionen deutscher Politiker

Am Dienstag hatte der Ministerpräsident des Bundeslandes Niedersachsen, Stephan Weil, den „Brücken-Lockdown“ von CDU-Chef Armin Laschet heftig kritisiert. Er habe „erhebliche Zweifel“ an einer solchen Maßnahme, erklärte der SPD-Politiker nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur. Dieser Vorschlag lasse viele Fragen offen, fügte er hinzu.
Söders Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hatte Laschets Vorstoß zunächst noch als unausgegoren bewertet. Die Richtung befand er zwar für richtig, nötig seien aber „konkrete Konzepte, die mit wissenschaftlichen Daten untermauert sind“.
Niedersachsens Ministerpräsident  Stephan Weil (Archiv) - SNA, 1920, 06.04.2021
Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Laschet-Vorstoß für „Brücken-Lockdown“
Ähnlich argumentierte nun Bundesärztekammer-Präsident Klaus Reinhardt. „Weitreichende Lockdown-Maßnahmen wie Ausgangssperren oder erneute Schulschließungen sollten nicht im statistischen Blindflug veranlasst werden“, sagte er der „Rheinischen Post“. Verlässliche Daten fehlten aber wegen der Meldeverzögerungen über Ostern. Das Kippen der vergangenen Bund-Länder-Beschlüsse habe bereits Akzeptanz in der Bevölkerung gekostet. „Daraus sollten alle Beteiligten lernen.“
Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken griff Laschet an. Seine Forderung, die für kommenden Montag geplante Runde der Regierungschefs früher einzuberufen, sei „so einfallslos wie untauglich“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur die Aussagen der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.
„Die Bundesländer haben doch alle Instrumente in der Hand.“ Gemäß dem vereinbarten Stufenplan müssten sie ihre Öffnungen bei Inzidenzen über 100 zurücknehmen, sagte Esken.
„Viele Länder haben diese Notbremse schon gezogen, aber nicht alle und nicht alle mit derselben Konsequenz.“

Laschet fordert harten Lockdown

Am Montag hatte Laschet einen schnellen und harten Lockdown zur Eindämmung der dritten Corona-Welle vorgeschlagen. Damit solle die Zeit überbrückt werden, bis viele Menschen geimpft seien. Niedersachsen will dagegen in Kürze in 14 Modellkommunen erproben, ob an Corona-Tests geknüpfte Öffnungen von Geschäften, Cafés und Kultureinrichtungen möglich sind.
CDU-Parteichef Armin Laschet - SNA, 1920, 05.04.2021
Laschet will „Brückenlockdown“ im April – und wird im Netz durch den Kakao gezogen
Laschet plädierte für ein Vorziehen der für den 12. April geplanten Runde von Kanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder. Die Konferenz müsse in dieser Woche in Präsenz tagen.

Corona-Stand in Deutschland

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle ist in Deutschland laut dem Robert-Koch-Institut (Stand: 07.04.2021, 08:20 Uhr) um 9677 auf insgesamt 2.910.445 Infektionen gestiegen. Weitere 298 Todesfälle wurden innerhalb von 24 Stunden gemeldet, insgesamt sind damit bislang 77.401 Menschen an dem Virus gestorben.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower aufTelegram,TwitteroderFacebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA beiInstagramundYouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала