Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Da ist die Höhle los: Top-6 der Rekordhöhlen der Welt

Eisriesenwelt - SNA, 1920, 07.04.2021
Abonnieren
Manche glauben, Piraten bewahren dort ihre Schätze auf. In düsteren Zukunftsszenarien, wie im Science-Fiction-Film „City of Ember“ werden an solchen Orten ganze Städte zum Schutz der Menschheit errichtet. Die wohl bekannteste Öllampe der Welt soll auch in so einer Ecke gefunden worden sein. Heute geht’s um die Top-6 der natürlichen Höhlen der Erde.

Sơn-Đoòng-Höhle – die größte

Die Sơn-Đoòng-Höhle (deutsch: „Bergflusshöhle“) ist eine Höhle in Vietnam. Sie liegt im Nationalpark Phong Nha-Ke Bang, 50 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Dong Hoi. Das offiziell als größte Höhle der Welt bezeichnete System besteht aus mindestens 150 einzelnen Höhlen mit Seen, Flüssen und einem eigenen Dschungel. Darunter befindet sich der größte bis dahin entdeckte Höhlengang der Welt mit mehr als 250 Metern Höhe, 150 Metern Breite und einer Länge von neun Kilometern. Die Höhle wurde im Jahre 1991 von dem Vietnamesen Hồ Khanh entdeckt. 2009 wurde sie durch eine britische Gruppe von Wissenschaftlern erforscht. Seit 2013 ist sie für Besucher freigegeben.

Mammoth – die längste

Das System der Mammoth-Höhlen (deutsch: „riesig“) im US-Bundesstaat Kentucky erstreckt sich über mehr als 650 Kilometer (das entspricht ungefähr der Entfernung zwischen Hamburg und Stuttgart). Sie wurde im Jahr 1797 entdeckt. Im erforschten Teil des Höhlensystems befinden sich 225 unterirdische Gänge. Im 19. Jahrhundert wurden hier indianische Mumien entdeckt, die dort offenbar begraben worden waren. Die ersten Besucher sollen laut Forschern vor etwa 4000 Jahren in diese Höhle gekommen sein.

Werjowkina – die tiefste

Die tiefste bekannte Höhle der Erde ist die Werjowkina. Sie ist mindestens 2212 Meter tief und befindet sich im Westkaukasus, im Westen von Abchasien. Die Höhle wurde 1960 von einer russischen speläologischen Expedition entdeckt, die sie 95 Meter tief erkundete. Im Laufe von Jahrzehnten erforschten zahlreiche Expeditionen die Tiefen der Höhle weiter. Die Gesamttiefe der Werjowkina wurde letztes Mal im Jahr 2018 gemessen und betrug 2212 Meter.
Restauration in der Alten Pinakothek München (Archivfoto) - SNA, 1920, 12.01.2021
Höhlen und Eiszeitkunst, Sicherheit und Bühnen: 32 Millionen Förderung für Kultureinrichtungen

Eisriesenwelt – die größte Eishöhle

Im österreichischen Tennengebirge (Bundesland Salzburg) liegt der weitere Rekordträger, nämlich die größte Eishöhle der Welt. Sie heißt die Eisriesenwelt und hat eine Gesamtlänge von 42 Kilometern. 1879 wurde sie vom Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich entdeckt. Die Temperaturen in der Eisriesenwelt bleiben auch im Sommer meist unter dem Gefrierpunkt.

Sac Actun – das längste Unterwasserhöhlensystem

Sac Actun (dt. „weiße Höhle“) ist ein unterirdisches Flusssystem der Yucatán-Halbinsel in Mexiko. Mit dessen 372,0 Kilometern Länge ist es das längste bekannte Unterwasserhöhlensystem unseres Planeten. Die Erforschungen des Systems begannen im Jahr 1987.

Kazumura – die längste und tiefste Lavaröhre

Im US-Bundesstaat Hawaii befindet sich die Kazumura Cave. Mit ihren 68 Kilometern ist sie die längste und mit 1101 Metern die tiefste Lavaröhre der Erde. Die Höhle entstand vor etwa 300 bis 500 Jahren. Erst in den 1990ern stellten die Forscher fest, dass mehrere bereits bekannte Höhlen als Teile des großen zusammenhängenden Systems der Kazumura Cave anzusehen sind.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала