Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Das sind die fünf einfachen Geheimnisse der neuen Langlebigkeitsdiät

© CC0 / mohamed_hassan / pixabaySupermarkt (Symbolbild)
Supermarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.04.2021
Abonnieren
Dass Obst und Gemüse das Risiko für Herz-Kreislauf- und andere Erkrankungen verringern können, ist schon lange bekannt. Eine Studie, die die Gesundheitsdaten von fast zwei Millionen Menschen untersucht hat, gibt Aufschluss darüber, was, wie viel und wie oft wir essen müssen, um den maximalen Nutzen aus der Nahrung ziehen zu können.
Vielen Studien nach kann eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse dazu beitragen, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und andere Krankheiten, die die verbreitetesten Todesursachen darstellen, zu verringern. Der Hauptautor der neuen Studie, Dr. Wang Dong vomBrigham and Women’s Hospital in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) meint, dass Organisationen wie die American Heart Association trotz deren Empfehlungen, vier bis fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu sich zu nehmen, einige Informationen für Verbraucher vermissen lassen. Beispielsweise ist unklar, wie groß die empfohlene Menge ist und welche Lebensmittel enthalten sowie welche vermieden werden sollten, schreibt das chinesische Portal „Science and Technology Daily“.
Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.04.2021
Österreich
Schweizer und Österreicher deutlich zufriedener mit Gesundheit als Deutsche
Wang Dong und seine Kollegen analysierten Daten von 26 Studien, an denen etwa 1,9 Millionen Menschen aus 29 Ländern und Regionen in Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien, Afrika und Australien teilgenommen hatten.

5 Mahlzeiten pro Tag

Die Analyse ergab, dass fünf Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden sollten.

Formel für Obst und Gemüse gleicht 2 + 3

Laut der Studie ist der tägliche Genuss von fünf Portionen Obst und Gemüse (zwei Portionen Obst, drei Portionen Gemüse) mit dem geringsten Todesrisiko verbunden. Der Verzehr von mehr als fünf Portionen verringert das Risiko allerdings nicht weiter. Verglichen mit dem Verzehr von nur zwei Portionen Obst und Gemüse pro Tag lebten die Teilnehmer, die fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag aßen, am längsten. Sie hatten ein um 13% geringeres Sterberisiko aus verschiedenen Gründen. Das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen (einschließlich Herzerkrankungen und Schlaganfall) zu sterben, war um zwölf Prozent, an Krebs um zehn Prozent und an Atemwegserkrankungen (wie an chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen) um 35 Prozent reduziert.

80 Gramm

Eine Portion Obst oder Gemüse soll etwa 80 Gramm entsprechen.

Weg vom Tisch

Die Forscher machen darauf aufmerksam, dass nicht alle Obst- und Gemüsesorten gleichermaßen für den menschlichen Körper von Vorteil sind. Zum Beispiel verringern stärkehaltiges Gemüse wie Erbsen und Mais, sowie Fruchtsäfte und Kartoffeln die Sterberate nicht.

Ein Muss auf dem Tisch

Grünes Blattgemüse wie Spinat, Salat und Grünkohl sowie Obst und Gemüse, das reich an Beta-Carotin und Vitamin C ist, wie Zitrusfrüchte, Beeren und Karotten, sind hingegen eine wahre Wohltat für den menschlichen Körper.

„Diese Studie zeigt, dass idealerweise fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag gegessen werden sollten. Im Hinblick auf die Vorbeugung schwerer chronischer Krankheiten kann diese Aufnahme einen großen Nutzen bringen“, zitiert das Portal Wang Dong. „Diese Verzehrmenge ist für die meisten Menschen relativ einfach einzuhalten“.

Diese hinreißenden Otter haben einen leckeren Tipp  - SNA, 1920, 06.04.2021
Zeit für gesundes Frühstück: Diese hinreißenden Otter haben einen leckeren Tipp
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала