Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Iranisches Schiff bei Minenexplosion im Roten Meer beschädigt

© SNA / Alexej WitwizkijFrachtschiff im Roten Meer (Archivbild)
Frachtschiff im Roten Meer (Archivbild) - SNA, 1920, 06.04.2021
Abonnieren
Im Roten Meer ist am Dienstagabend ein Schiff der iranischen Revolutionsgarden vor der Küste Eritreas angegriffen worden, berichtet der Sender Al-Arabiya unter Berufung auf eigene Quellen.
Eine offizielle Bestätigung der Informationen seitens der iranischen Behörden lag zunächst nicht vor.
Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tasnim handelt es sich um das Schiff „Iran-Saviz“, das seit einigen Jahren im Roten Meer stationiert ist, „um iranische Kommandos zu unterstützen, die Handelsschiffe (gegen Piraterie) eskortieren“. Das Schiff ist demnach auf eine Mine gelaufen und durch die Explosion beschädigt worden.
Die „New York Times” zitierte einen namentlich nicht genannten US-Repräsentanten, der sagte, Israel habe die USA informiert, dass seine Streitkräfte das Schiff angegriffen hätten. Es handele sich dabei um eine Reaktion auf frühere iranische Angriffe auf israelische Schiffe. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte den Iran im März für eine Explosion auf dem Frachtschiff einer israelischen Firma im Golf von Oman verantwortlich gemacht.
Israel äußerte sich zunächst nicht zu einem Bericht der NYT, wonach es sich um einen israelischen Angriff gehandelt haben soll. „Wir kommentieren ausländische Medienberichte nicht”, wird eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv von der Deutschen Presse-Agentur zitiert.
Ende Februar hatte sich im Golf von Oman auf einem Frachtschiff einer israelischen Firma eine Explosion ereignet. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu machte dafür den Iran verantwortlich. Irans Außenministerium wies die Anschuldigung zurück.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала