Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tödlicher Frontalzusammenstoß zweier Güterzüge in Tschechien

Abonnieren
Am Sonntag ist es im Nordwesten Tschechiens zu einer Zug-Kollision gekommen. Bei dem Unglück kam ein Lokführer ums Leben, meldet die Nachrichtenagentur CTK. Die Folgen des Zusammenstoßes wurden auf Video festgehalten.
Der Crash ereignete sich nahe der Stadt Teplice gegen 14.00 Uhr Ortszeit. Bei dem Zusammenstoß entgleisten mehrere Waggons, darunter drei mit Gas.
Eine der Lokomotiven hatte zu brennen angefangen, sei aber von der Feuerwehr gelöscht worden, bevor das Feuer auf die Ladung übergreifen konnte, teilte Lukáš Marvan, ein Feuerwehrsprecher, mit.
Laut Jan Kučera, einem Experten der zuständigen Aufsichtsbehörde, ereignete sich der Unfall vermutlich, nachdem ein Lokführer ein Stoppsignal nicht beachtet hatte.
„Der Güterzug sollte vor dem Signal anhalten, was nicht geschah. (...) Wir haben keinen Fehler an der Sicherheitsvorrichtung festgestellt", sagte er.
Ein Lokführer kam dabei ums Leben, eine weitere Person wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Hauptbahnhof in Berlin  - SNA, 1920, 03.04.2021
Nach Unfall weiterhin Verzögerungen auf Bahnstrecke Berlin-Hannover
Kučera zufolge beträgt der geschätzte Schaden an der Strecke rund 172.000 Euro und an den Zügen insgesamt 1,6 Millionen Euro.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала