Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Australier bleiben im von Krokodilen wimmelnden Fluss stecken und verbringen Nacht auf Pkw-Dach

© CC0Krokodil (Symbolbild)
Krokodil (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.04.2021
Abonnieren
Zwei Einwohner der australischen Stadt Darwin (Bundesterritorium Northern Territory) haben laut Medienberichten neun Stunden auf dem Dach ihres Fahrzeugs ausharren müssen, nachdem es mitten in einem Fluss westlich der Stadt stecken blieb.
Die Notdienste verbrachten nach Angaben des australischen Fernsehsenders 9News den größten Teil der Nacht zum Sonntag im Versuch, das Duo zu retten. Es war mit einem Landcruiser am Samstagabend unweit der Ortschaft Marrakai in den überfluteten Fluss eingefahren, der von Krokodilen wimmelte.
Erst früh am Sonntag konnten die zwei Darwin-Einwohner mit Hilfe eines kleinen Bootes gerettet werden, hieß es. In Anlehnung an den Zwischenfall erinnerten Polizeibeamte von Northern Territory daran, dass Autos für Straßen seien und man auf Wasserwegen Boote benutzen sollte.
Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.04.2021
Senior verwechselt Pedale - und rast in Bäckerei
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower aufTelegram,TwitteroderFacebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA beiInstagramundYouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала