Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Notbremse“ in München: Schärfere Corona-Regeln gelten ab Ostersonntag

© CC0München (Archiv)
München (Archiv) - SNA, 1920, 04.04.2021
Abonnieren
In München gelten ab sofort wieder schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Dies ist der offiziellen Webseite der bayerischen Landeshauptstadt zu entnehmen.
Die sogenannte Notbremse-Regelung greift demzufolge, nachdem am Karfreitag die Sieben-Tage-Inzidenz für München zum dritten Mal in Folge über 100 lag. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Samstag für München eine Sieben-Tage-Inzidenz von 98,8. Die Inzidenzeinstufung gilt aber solange, bis der Grenzwert von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht mehr überschritten wird.
Tausende bei „Querdenken“-Demo in Stuttgart - SNA, 1920, 04.04.2021
Tausende bei „Querdenken“-Demo in Stuttgart - Fotos
Damit werden die seit dem 8. März geltenden Lockerungen außer Kraft gesetzt. Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr gilt in München wieder eine Ausgangssperre, Kultur- und Freizeiteinrichtungen schließen.
Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr ist generell untersagt. Es gibt Ausnahmen etwa für den Lebensmittelhandel, Apotheken, Gartenmärkte, Buchhandlungen und Schuhgeschäfte. Die Abholung vorbestellter Waren über „Click & Collect“ beziehungsweise „Call & Collect“ ist weiterhin möglich.
Seit Sonntag dürfen sich wieder nur noch die Angehörigen des eigenen Hausstands mit maximal einer Person aus einem anderen Haushalt treffen. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt.
Deutsche Touristen im Flughafen Palma de Mallorca - SNA, 1920, 04.04.2021
Fast zwei Drittel der Deutschen für Verbot von Urlaubsreisen ins Ausland
Ab 5. April wird in den Kitas nur noch Notbetreuung angeboten. Münchens Schulkinder sind kommende Woche von der Notbremse nicht betroffen, weil sie noch in den Osterferien sind. Die nächste Inzidenzeinstufung für Schulen und Kinderbetreuung – dann gültig für die Woche vom 12. bis 18. April – muss nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 9. April erfolgen.
Darüber hinaus ist die Ausübung von Mannschaftssport generell untersagt. Nur noch kontaktfreier Sport unter Einhaltung der Kontaktbeschränkung ist erlaubt.
„Es war absehbar, aber es ist bitter, dass wir jetzt ausgerechnet zu Ostern die 100-er Marke gerissen haben und damit seit Sonntag wieder verschärfte Maßnahmen greifen“, sagte der Oberbürgermeister Dieter Reiter laut dem Portal.
Er wünschte allen Münchnerinnen und Münchnern „auch für dieses zweite Ostern in der Pandemie trotz allem erholsame Feiertage“.
  - SNA, 1920, 03.04.2021
Osterdeko 2021: Setzen Sie auf Traditionen oder auf Trends?
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower aufTelegram,TwitteroderFacebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA beiInstagramundYouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала