US-Bürger klagt nach Corona-Impfung: „Haut blättert ab“

© REUTERS / FLORION GOGAImpfung (Symbolbild)
Impfung (Symbolbild)  - SNA, 1920, 31.03.2021
Erst hat er nur Juckreiz bekommen, inzwischen aber löst sich seine Haut in Fetzen ab – ein Mann aus dem US-Bundesstaat Virginia klagt über völlig unerwartete Nebenwirkungen nach einer Impfung mit dem Corona-Vakzin von Johnson & Johnson, wie ein lokaler TV-Sender berichtet.
Die schweren Hautprobleme hingen unmittelbar mit der Impfung zusammen, sagen Ärzte laut dem TV-Sender „8News WRIC“. Anfang März hatte der Mann seine erste Dose erhalten, vier Tage darauf stellten sich die ersten Symptome einer Immunreaktion ein. Dann aber befiel ein Ausschlag seinen gesamten Körper, die Haut wurde rot und löst sich seitdem ab.
„Angefangen hat es mit einem unangenehmen Gefühl in der Achselhöhle“, sagte der Geimpfte dem TV-Sender. „Wenige Tage später bekam ich einen juckenden Ausschlag. Dann schwoll ich an und meine Haut wurde rot. Es ging alles sehr schnell. Meine Haut blätterte ab, sie löst sich immer noch an meinen Händen.“
Der Mann suchte die Notaufnahme auf. Seine Hände und Füße seien wegen der Schwellung nicht wiederzuerkennen gewesen. Inzwischen ist er aus dem Krankenhaus entlassen worden, fühlt sich aber nach eigenem Bekunden sehr schwach: Die Genesung werde wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch sei er dankbar, eine Corona-Impfung erhalten zu haben.
Sputnik V - SNA, 1920, 31.03.2021
Sputnik V: Warum noch keine Notfallzulassung in Deutschland?
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала