Statue von Greta Thunberg in englischer Uni löst bei Studenten Empörung aus

© RuptlyStatue von Greta Thunberg auf dem Campus der Universität von Winchester
Statue von Greta Thunberg auf dem Campus der Universität von Winchester - SNA, 1920, 31.03.2021
Auf dem Campus der Universität von Winchester im Süden von England befindet sich seit kurzem laut internationalen Medien eine Skulptur der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg. Die Studenten sind davon jedoch alles andere als begeistert – allerdings nicht aufgrund der Persönlichkeit an sich.
Die Statue aus Bronze, die mit dem Titel „Make a difference“ (dt: Mache einen Unterschied) versehen ist, stellt laut den Initiatoren des Projekts die „erste lebensgroße Abbildung“ von Thunberg dar. Die Ausgaben für die Statue beliefen sich Angaben zufolge auf rund 24.000 Pfund (rund 28.000 Euro) – eine Summe, die bei vielen Studierenden gerade in der schwierigen Pandemie-Zeit für Empörung sorgte.
Die Studentenvereinigung der Universität bezeichnete die Statue als ein „Projekt aus Eitelkeit“ und betonte, dass viele Studierende derzeit pandemiebedingt in finanziellen Schwierigkeiten stecken und mehr Unterstützung brauchen würden. „Das Geld hätte man besser ausgeben sollen“, so die Vereinigung in einem Statement, welches auf Twitter veröffentlicht wurde.
„Greta Thunberg ist ein fantastisches Vorbild für alle. Sie ist jemand, der laut und stolz über wichtige globale Themen spricht“, sagte die Präsidentin der Studentenvereinigung, Megan Ball.
Solche Ausgaben halten die Studenten nach eigenen Angaben jedoch zum jetzigen Zeitpunkt für unangemessen. Daher forderten sie die Universität auf, die gleiche Summe für die Unterstützung von studentischen Diensten bereitzustellen.
Greta Thunberg protestiert von dem schwedischen Parlament im Oktober vergangenen Jahres.  - SNA, 1920, 12.01.2021
Schwedische Post ehrt Greta Thunberg mit eigener Briefmarke
Die Universität von Winchester betonte wiederrum, es sei kein Geld von den studentischen Diensten oder vom Personal abgezogen worden, um das Projekt zu finanzieren. Außerdem habe die Universität in diesem Jahr bereits 5,2 Millionen Pfund (umgerechnet rund 6,1 Millionen Euro) für die finanzielle Unterstützung von Studierenden ausgegeben.
„Wir hoffen, dass diese Statue unsere Gemeinschaft inspiriert und uns daran erinnert, dass wir diese Welt zu etwas Besserem machen können, unabhängig davon, was auf uns in diesem Leben zukommt“, sagte der Vizepräsident der Universität, Joy Carter.
Unter den Internet-Nutzern gab es in Bezug auf die Statue gemischte Reaktionen. Einige wunderten sich, welchen Einfluss das Projekt auf die Umwelt haben könne.
Menschen in Dortmund, Deutschland - SNA, 1920, 25.03.2021
Adolf, Greta oder Kevin: Welche Vornamen die Deutschen nicht mögen
„ Wie viel CO2 wurde bei der Herstellung dieser Statue erzeugt“, schreibt ein Twitter-Nutzer.
Andere kritisierten die Skulptur und bezeichneten sie als „erbärmlich und störend“.
Ein Nutzer schlug sogar vor, die Statue loszuwerden und sie in einen Fluss zu werfen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала