Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Regierungssprecher: Nächtlicher Putschversuch im Niger gescheitert

© REUTERS / Joe PenneyNigers Ex-Außenminister Mohamed Bazoum, der aus der Präsidentenwahl im vergangenen Februar als Sieger hervorgegangen ist (Archiv)
Nigers Ex-Außenminister Mohamed Bazoum, der aus der Präsidentenwahl im vergangenen Februar als Sieger hervorgegangen ist (Archiv) - SNA, 1920, 31.03.2021
Abonnieren
Im westafrikanischen Staat Niger ist ein Umsturzversuch gescheitert. Regierungssprecher Abdourahamane Zakaria gab am Mittwoch in der Hauptstadt Niamey der Deutschen Presse-Agentur zufolge bekannt, dass am Morgen gegen 03.00 Uhr drei Lastwagen mit schwer bewaffneten Soldaten vor dem Präsidentenpalast vorgefahren seien.
Nach einem halbstündigen Feuergefecht mit der Präsidentengarde hätten die Angreifer jedoch zurückziehen müssen. Als treibende Kraft des Putschversuchs gilt der Luftwaffenoffizier Sank Saley Gourouza. Die Lage im Lande sei nun wieder unter Kontrolle, erklärte Zakaria.

Ex-Präsident Ousmane spricht von Wahlbetrug

Im Februar war Ex-Außenminister Mohamed Bazoum - ein enger Vertrauter des bisherigen Staatschefs Mahamadou Issoufou - als Sieger aus der Präsidentenwahl hervorgegangen. Sein Herausforderer - Ex-Präsident Mahamane Ousmane – sprach von Wahlbetrug und beanspruchte den Sieg für sich.
Der Niger ist eines der wichtigsten Transitländer für afrikanische Migranten, die das Mittelmeer erreichen wollen. In den vergangenen Jahren hatte Europa Druck auf die Regierung des Landes ausgeübt, den Menschenschmuggel einzudämmen. Im Niger und anderen Ländern der Region sind zudem etliche islamistische Terrorgruppen aktiv.
Polizei im Niger - SNA, 1920, 23.03.2021
Nach Terror-Attacke im Niger: Zahl der Todesopfer steigt auf 137

Niger - das ärmste Land der Welt

Der Niger gilt als eine der ärmsten Länder der Welt und befindet sich nach dem Index der menschlichen Entwicklung an letzter Stelle. Mehr als 80 Prozent des Territorium des Landes liegen in der Sachara-Wüste, der Rest in der Sahel-Wüste, die regelmäßig von schweren Dürren heimgesucht wird und sich kontinuierlich weiter ausbreitet.
Die 23 Millionen zählende Bevölkerung ist im äußersten Süden und im Westen des Landes ansässig. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Agrarwirtschaft und die Förderung von Bodenschätzen, hauptsächlich von Uran.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала