Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Putin über zügellosen Kapitalismus: „Schuss ins eigene Knie oder eigenen Kopf“

© SNA / Alexey Nikolsky / Zur BilddatenbankRusslands Präsident Wladimir Putin am Telefon (Symbolbild)
Russlands Präsident Wladimir Putin am Telefon (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.03.2021
Abonnieren
Ein zügelloser Kapitalismus ist nach den Worten von Russlands Präsident Wladimir Putin eine für den Staat, für die Gesellschaft und letztlich auch für die Wirtschaft zerstörerische Wirtschaftsform und daher abzulehnen.
Das Ziel allen Wirtschaftens sei es, Gewinn zu erzeugen, doch „ein normaler Mensch von heute, ein moderner Unternehmer ist sich darüber im Klaren, dass eine rückhaltlose Gewinnerzeugung, ein nackter und entfesselter Kapitalismus absolut nicht hinnehmbar ist“, sagte Putin anlässlich der Unterzeichnung einer Generalvereinbarung zwischen dem Russischen Gewerkschaftsverband, den Arbeitgebern und der russischen Regierung für den Zeitraum 2021 bis 2023.
Am Ende dieses rücksichtslosen Gewinnstrebens stehe doch die Zerstörung von Staat, Gesellschaft und der Wirtschaft selbst: Es sei ein „Autodafé“ und bedeute „einen Schuss ins eigene Knie oder in den eigenen Kopf“, so der russische Präsident bei der Unterzeichnungszeremonie.
US-Präsident Joe Biden gibt seine erste Pressekonferenz seit der Amtseinführung am 20. Januar. Washington, 25. Mäz 2021 - SNA, 1920, 26.03.2021
Biden lädt Putin und Xi Jinping zu Klimaverhandlungen ein
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала