Nike verklagt Hersteller von „Satan-Schuhen“ – Medien

CC0 / grailify / Nike (Logo)
Nike (Logo) - SNA, 1920, 30.03.2021
Der Sportartikelhersteller Nike hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge das US-Kunstkollektiv „MSCHF“ wegen Markenrechtsverletzung verklagt. Zusammen mit dem Rapper Lil Nas X hat „MSCHF“ in der vergangenen Woche ihre eigene Version der Schuhe Air Max 97 von Nike mit einem Teufelsmotiv und einem Tropfen Menschenblut vorgestellt.
Am vergangenen Montag hatte „MSCHF“ 666 Paare der limitierten „Satan Shoes“ verkauft. Diese seien jedoch ohne Genehmigung von „Nike“ hergestellt worden, berichtete das Musik-Magazin „Rolling Stone“, dem die Klage vorlag. Die „Satan-Schuhe“ sind demnach inoffizielle Redesigns von Nikes Markenzeichen, dem Air Max 97-Sneaker. Die Schuhe hätten bereits einen „erheblichen Schaden für den Firmenwert verursacht“, hieß es in der Klage weiter. Die Klage richtet sich dabei ausschließlich gegen „MSCHF“ – der Rapper Lil Nas X wird von Nike nicht direkt als Beklagter genannt, wie der US-Sender „NBC News“ berichtete.
Nike hatte wiederholt betont, das Unternehmen habe mit dem Artikel „nichts zu tun“. „Nike hat diese Schuhe nicht kreiert oder produziert und wir unterstützen sie nicht", so der Schuhriese in einer Erklärung gegenüber „NBC News“. „Wir haben keine Geschäftsbeziehungen zu Lil Nas X oder MSCHF.“

Turnschuhe mit „einem Tropfen Menschenblut“

Bei den Schuhen handelt es sich um eine „teuflische Modifikation“ der Air Max '97-Sneaker von Nike, die das Kunstkollektiv „MSCHF“ zusammen mit dem US-Rapper Lil Nas X entwickelt hatte. Die Schuhe waren in den USA ab vergangenem Montag zum Verkauf angeboten und sind laut „MSCHF“ innerhalb einer Minute ausverkauft worden. Insgesamt sind Angaben zufolge 666 individuell nummerierte Paare mit einem Preis von 1018 US-Dollar pro Paar verkauft worden.
Die Turnschuhe sollen nach Angaben des Senders „NBC News“ einen Tropfen menschlichen Blutes in der Sohle enthalten, das von Mitgliedern des „MSCHF“-Teams stammen solle. Die „Satan Shoes“ sind mit Rot bestickt und mit einem Pentagramm aus Bronze versehen. Sie enthalten zudem einen Verweis auf eine Stelle in der Bibel, Lukas 10:18 („Ich sah Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen“). Der Verkauf der Schuhe soll im Zusammenhang mit dem neuen Song des 21 Jahre alten Rappers, „Montero (Call Me by Your Name)“, stehen.
Jüngstes Gericht, Flügel eines Diptychons, Fragment - SNA, 1920, 28.03.2021
Turnschuhe mit „einem Tropfen Menschenblut“ stehen in USA ab Montag zum Verkauf
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала