WHO-Bericht: Coronavirus wohl über Zwischenwirt auf Menschen übertragen

CC0 / Pixabay / Coronavirus-Abart (Symbolbild)
Coronavirus-Abart (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.03.2021
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht von einer Übertragung des neuartigen Coronavirus von der Fledermaus auf den Menschen über ein Zwischenwirt-Tier aus. Dies geht aus ihrem Abschlussbericht zur Expertenmission im chinesischen Wuhan hervor.
Außer Fledermäusen seien auch Schuppentiere als möglicher Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie im Visier der Forscher. Wissenschaftler empfehlen, die Schuppentiere bei der Suche nach dem Ursprung einzubeziehen.
Von der Fledermaus sei der Erreger „wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich“ auf ein anderes Tier und von diesem auf den Menschen übergegangen, heißt es in dem am Montag in Genf vorgelegten WHO-Bericht. Um welche Tierart es sich bei dem Zwischenwirt handeln könnte, ließen die WHO-Experten offen.
Viren, die dem Sars-CoV-2-Virus am ähnlichsten sind, seien zwar in Fledermäusen und Schuppentieren gefunden worden, so der WHO-Abschlussbericht.
„Aber keines der Viren, die bis jetzt in diesen Säugetieren identifiziert wurden, ist dem Sars-CoV-2 so ähnlich, dass er als direkter Vorläufer in Frage kommt.“
„Zudem deutet die hohe Anfälligkeit von Nerzen und Katzen für Sars-CoV-2 an, dass weitere Tierarten als mögliches Reservoir in Frage kommen“, heißt es. „Mögliche Zwischenwirte könnten Nerze, Schuppentiere, Hasen, Marderhunde und Hauskatzen (...) umfassen oder Arten wie Zibetkatzen, Dachse oder verwandte Marderarten, die während des Ausbruchs in der Provinz Guangdong in China nachweislich mit Sars-Coronaviren infiziert waren.“

Labor-Theorie „extrem unwahrscheinlich“

Ob der Huanan-Markt in Wuhan, der im vergangenen Jahr im Zentrum des Ausbruchs stand, tatsächlich Ausgang der Pandemie war, sei nicht klar, berichten die Forscher. Es seien auch Fälle bekannt, die nichts mit dem Markt zu tun hätten. Die Ergebnisse könnten nahelegen „dass der Huanan-Markt nicht die ursprüngliche Quelle des Ausbruchs war“, heißt es in dem Bericht.
Impfung (Symbolbild)  - SNA, 1920, 26.03.2021
Pläne in Frankreich: Bald könnten Tier- und Zahnärzte gegen Coronavirus impfen
Die These, dass das Virus aus Versehen aus einem Viren-Labor entwichen ist und sich verbreitet hat, gilt nach Einschätzung der Experten als „extrem unwahrscheinlicher Weg“.

WHO-Chef wirft China mangelnde Kooperation vor

„Dieser Bericht markiert nur den Anfang dieser Reise, und nicht das Ende“, sagte der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, in einem Briefing der WHO-Mitgliedstaaten.
„Wir haben die Quelle des Virus noch nicht gefunden und müssen den Weg der Wissenschaft weiter verfolgen“.
Tedros Adhanom Ghebreyesus
Generaldirektor der WHO
Eine einzige Forschungsreise könne niemals alle notwendigen Antworten geben, so der Wissenschaftler.
Produktion von Sputnik V - SNA, 1920, 29.03.2021
Impfstoff für 30 Millionen Menschen: Russland und China vereinbaren Herstellung von „Sputnik V“
Er verwies darauf, dass China „nicht genügend Daten“ für den Bericht zum Ursprung des Coronavirus zur Verfügung gestellt habe. In der Zukunft erwarte er „gemeinschaftliche Studien, um rechtzeitiger und umfassender Daten zu teilen“, betonte der WHO-Chef.

WHO-Expertenteam reist nach Wuhan

Experten der WHO waren im Januar ins chinesische Wuhan gereist, um den möglichen Ursprung der Pandemie zu untersuchen. Dort besuchten sie mehrere Krankenhäuser, Institute, Labore und auch den Huanan-Tiermarkt, wo erste erfasste Infektionen mit dem Virus aufgetreten waren. Die Untersuchung fand in einem politisch aufgeheizten Klima statt. China wollte verhindern, als Verursacher der Pandemie an den Pranger gestellt zu werden. Kritiker argwöhnen, dass China den 17 internationalen Experten nicht jeden gewünschten Zugang gewährte und bei der Erstellung des Berichts Druck ausübte. Teilnehmer der Expertendelegation haben das aber zurückgewiesen.
WTO-Standort in Genf (Archivbild) - SNA, 1920, 29.03.2021
Wohl kein Labor-Unfall: WHO-Studie zum Ursprung des Coronavirus
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала