Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kultur-Modellprojekte in Berlin gestoppt

© REUTERS / POOL / ANNEGRET HILSEBesucher im Berliner Ensemble bei einer Test-Veranstaltung, 19. März 2021
Besucher im Berliner Ensemble bei einer Test-Veranstaltung, 19. März 2021 - SNA, 1920, 29.03.2021
Abonnieren
Nach langer Durststrecke hat die Kulturszene dank erster Testveranstaltungen ein bisschen Hoffnung geschöpft. Das ist nun leider schon wieder vorbei, Modellprojekte mit Konzerten und Aufführungen in Theatern und Clubs in Berlin wurden erst einmal wieder gestoppt.
Die Hauptstadt-Kultur muss sich wegen steigender Corona-Infektionen auf neue Härten einstellen. Modellprojekte für Kultur- oder Sportveranstaltungen mit Zuschauern in Berlin werden gestoppt, kündigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Samstagabend nach einer Senatssitzung an. Am selben Abend hatte die Berliner Clubszene noch den Konzertbetrieb unter Pandemie-Bedingungen ausprobiert. Auch in Barcelona gab es am Wochenende ein Testkonzert – in weitaus größerem Maßstab.

Funke der Hoffnung

Konzerte und Club-Abende sind ein wichtiger Tourismus- und Wirtschaftsfaktor. Allen voran in Berlin, wo die international bekannte Clubszene am Samstagabend auf dem Holzmarkt-Gelände an der Spree eine Pilotveranstaltung ausprobierte. Zu dem ausverkauften Event kamen laut Veranstalter rund 70 Besucher, die sich vorher online anmelden, Schnelltests absolvieren und eine Maske tragen mussten. Für die Clubcommission war der Test „ein Funke der Hoffnung“.
Der Sprecher des Dachverbands, Lutz Leichsenring, sagte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag: „Das war ein voller Erfolg, darauf können wir aufbauen.“ Einiges könne man noch vereinheitlichen und zum Beispiel eine App nutzen. Die Clubszene sei überzeugt, sichere Räume schaffen zu können. Nun hoffe man für den Sommer auf Open-Air-Veranstaltungen mit Hygiene-Konzepten.
„Ich bin guten Mutes, dass kulturelles Leben möglich ist.“
Die Gesellschaft dürfe nicht auf den nächsten Lockdown warten, sondern solle mit Testen und Impfen selbst Verantwortung übernehmen.

Dämpfer aus dem Senat

Doch aus dem Senat kam am Wochenende ein Dämpfer. Regierungschef Müller hatte am Samstag nach mehrstündiger Senatssitzung zwar erklärt, bisherige Projekte wie das Konzert in der Berliner Philharmonie mit 1000 Besuchern oder ein Theaterabend im Berliner Ensemble vor einer Woche seien sehr erfolgreich umgesetzt worden. Im Moment sei man aber in einer Situation, „wo man das nicht nahtlos weiterführen kann“.
„Wir haben zur Osterruhe vom 1. bis 5. April aufgerufen“
, hieß es am Sonntag dazu von Seiten der Senatssprecherin. „Und das bedeutet jetzt auch für die Modellprojekte, dass diese erst mal nicht stattfinden können und verschoben werden müssen.“ Danach müsse die Lage neu bewertet werden. „Wann die Modellprojekte dann weitergeführt werden, werden wir uns genau ansehen und von der Entwicklung der Infektionszahlen abhängig machen.“
Die Pilotprojekte hatten nach monatelanger Zwangspause weit über Berlin hinaus vor allem dem Kulturbetrieb Hoffnung gegeben. Gezeigt werden sollte, dass auch in der Pandemie sichere Veranstaltungen möglich sind. Museen und Galerien in Berlin, darunter die berühmte Museumsinsel, sollen weiter offenbleiben. Besucher müssen aber künftig einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen.

Barcelona feiert mit 5000 Fans

Mit einem ähnlichen Konzept, nur wesentlich größer wurde am Wochenende auch in Barcelona getestet, ob Großveranstaltungen möglich sind, ohne dass es zu vielen Neuinfektionen kommt. 5000 begeisterte Zuschauer tanzten am Samstagabend ohne Abstandsregeln bei einem Konzert der spanischen Indie-Popband Love of Lesbians. Die Veranstaltung in der für bis zu 24.000 Gäste ausgelegten Mehrzweckhalle „Palau de Sant Jordi“ war von den Gesundheitsbehörden ausdrücklich erlaubt worden.
Konzert in Tel Aviv für Besitzer des Grünen Passes am 24. Februar 2021 - SNA, 1920, 03.03.2021
Israelische Impfkampagne: Tel Aviv startet Konzertreihe in Stadion für Geimpfte und Genesene
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала