Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sonne färbt sich plötzlich blau, Himmel gelb: Heftige Naturgewalt wütet erneut in China

© SNA / Ilya NaymushinSonne. Symbolbild
Sonne. Symbolbild - SNA, 1920, 28.03.2021
Abonnieren
In China wütet bereits zum zweiten Mal in diesem Monat ein heftiger Sandsturm. Von der Naturgewalt sind neben der Hauptstadt Peking auch die Innere Mongolei, die Provinzen Shanxi, Hebei im Norden und Tianjin, Liáoníng und Jílín im Nordosten des Landes sowie Shaanxi im Herzen Chinas betroffen, meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.
Ein Sandsturm traf am Sonntagmorgen erneut Peking, färbte den Himmel gelb und ließ die Sonne wie einen blauen Fleck aussehen, schreibt „South China Morning Post“.
Dies ist bereits der zweite Sandsturm, der die chinesische Hauptstadt in weniger als zwei Wochen getroffen hat.
Am Samstag soll der Meteorologische Dienst in Peking die Warnstufe Gelb ausgerufen haben. Die Bevölkerung wurde vor starken Winden gewarnt. Es wurde den Bürgern geraten, möglichst zu Hause zu bleiben.
Dabei lag die Sicht in Peking teilweise bei unter 1000 Metern. Der Sandsturm sollte voraussichtlich etwa zwölf Stunden andauern.
Stärkster Sandsturm seit einem Jahrzehnt: Staub aus Wüste Gobi sorgt in China für Chaos - SNA, 1920, 15.03.2021
Stärkster Sandsturm seit einem Jahrzehnt: Staub aus Wüste Gobi sorgt in China für Chaos
Am Sonntag stiegen die Luftverschmutzungswerte dem Bericht zufolge nicht mehr, nachdem Pekings Behörden den Höchstwert 500 gemeldet hatten.
In sozialen Netzwerken tauchten Videos und Fotos des in China wütenden Sandsturms auf. Viele Augenzeugen imponierte besonders die „blaue Sonne“.
Dieses Phänomen tritt auf, wenn feine Partikel wie Sand oder Wassertropfen vorhanden sind. Die Staubpartikel streuen und absorbieren rotes Licht mit einer längeren Wellenlänge, reduzieren rotes Licht und verleihen der Sonne ein bläuliches Leuchten, berichtet das Portal CGTN.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала