Vier Syrer im Ostlibanon erfroren aufgefunden

CC0 / / Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 27.03.2021
Vier Syrer, darunter zwei Frauen und zwei Kinder, sind am Freitag im Ostlibanon tot aufgefunden worden. Dies teilte der Gouverneur der libanesischen Region Baalbek und Hermel, Bachir Khodr, auf Twitter mit.
Sie sollen wegen der bitteren Kälte gestorben sein. Die vier wurden nach einer Suchaktion der libanesischen Zivilschutz-, Armee- und Sicherheitskräfte entdeckt, sagte der Gouverneur. Zuvor galten sie als verschwunden.
Es werde jetzt gegen eine libanesische Person ermittelt, die sie zuvor begleitet habe, um festzustellen, ob es sich um Menschenschmuggel handele oder nicht, erklärte Khodr.
Der Libanon hat mehr als eine Million syrische Flüchtlinge, die nach dem Beginn des Syrienkonflikts 2011 aus ihrer Heimat geflohen sind.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала