USA: Ex-Lehrerin schickt Drohbriefe mit weißem Pulver an ehemalige Kollegen

CC0 / Azza_Hafizah / Pixabay / Backpulver (Symbolbild)
Backpulver (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.03.2021
Eine ehemalige Lehrerin im US-Bundesstaat steht vor Gericht, weil sie Drohbriefe mit weißem Pulver an Schulen geschickt hat, an denen sie früher arbeitete, meldet AP.
Die 66-jährige Maria Bassi Lauro soll im August und September 2018 Drohbriefe an Mitarbeiter von vier Schulen verschickt haben, an denen sie zuvor tätig war. Die Briefe enthielten ein verdächtiges Pulver und Notizen, die darauf hinwiesen, dass es sich um eine „Bestrafung” handle. Eine Untersuchung des Pulvers zeigte jedoch, dass es Backpulver war.
Security-Mitarbeiter (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.03.2021
Security-Mitarbeiter zwang Frauen zu Oralsex und Küssen – Haftstrafe
Lauro war wegen schlechter Leistung von den Schulen entlassen worden, und alle Personen, die eine Notiz von ihr erhielten, hatten eine Rolle bei ihren Leistungsüberprüfungen oder Kündigungen gespielt, sagten Beamte. Die Ex-Lehrerin gestand am Donnerstag, dass sie die Briefe aus Verärgerung verschickt hatte und wollte, dass die Opfer glaubten, sie seien einem tödlichen biologischen Toxin ausgesetzt gewesen.
Der Frau drohen nun bis zu 15 Jahre Haft.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала