Feuriger Wiedereintritt in Erdatmosphäre: SpaceX-Raketenstufe sorgt für Leuchterscheinung

Im Nordwesten der USA hat ein seltenes Leuchtspektakel in der Nacht zum Freitag für Aufregung gesorgt. Zahlreiche Schaulustige griffen sofort nach ihren Handys und Kameras, um das Schauspiel zu protokollieren. Dabei handelte es sich, abgesehen von diversen Alien-Spekulationen, um die Stufe einer Falcon 9-Rakete, wie der US-Wetterdienst mitteilte.
Die Augenzeugen-Aufnahmen zeigen, wie mehrere glühende Punkte über den Nachthimmel zogen und eine helle Lichterspur hinterließen.
Laut einer Twitter-Mitteilung des Nationalen Wetterdienstes NWS soll es sich um eine beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühende Stufe einer Falcon 9-Rakete des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX gehandelt haben.
„Momentan sind in unserer Region keine Auswirkungen auf dem Boden registriert worden“, teilte NWS weiter mit.
Die verglühte Raketenstufe gehörte laut dem Portal „Space“ der Falcon 9-Rakete, diebereits am 4. März mit 60 Starlink-Satelliten gestartet worden war.

Starlink

Starlink ist ein von SpaceX betriebenes Satellitennetzwerk, das künftig weltweiten Internetzugang bieten soll. Das Starlink-Projekt wurde im Februar 2018 in Angriff genommen. Es hat zum Ziel, überall auf der Erde den Zugang zum Hochgeschwindigkeitsinternet zu sichern.
SpaceX hat bereits ein Testprogramm für Internetnutzer gestartet. Eine Ausrüstung für Signalempfang und Signalsendung kostet 499 US-Dollar. Die Abonnentengebühr beträgt 99 US-Dollar im Monat – etwa so viel wie bei den zentralen Internetdienstanbietern in den USA oder sogar weniger. Der Hersteller verspricht eine Download-Geschwindigkeit von 50 bis 150 Megabit pro Sekunde.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала