Pläne in Frankreich: Bald könnten Tier- und Zahnärzte gegen Coronavirus impfen

© REUTERS / FLORION GOGAImpfung (Symbolbild)
Impfung (Symbolbild)  - SNA, 1920, 26.03.2021
In Frankreich könnten bald Tierärzte und Zahnärzte gegen das Coronavirus impfen. Die oberste Gesundheitsbehörde (HAS) empfahl am Freitag in einem Schreiben, unter anderem diese Berufsgruppen in die Liste der zum Impfen Berechtigten aufzunehmen.
Laut dem Papier zielt man darauf ab, möglichst viele Fachleute heranzuziehen, um die Impfkampagne voranzutreiben. Die Ausweitung der Fachkräfte könnte 252.000 Spezialisten umfassen.
Liefercontainer mit dem russischen Impfstoff Sputnik V - SNA, 1920, 24.03.2021
Jeder vierte Franzose würde sich mit Sputnik V impfen lassen – Umfrage
Laut der Nachrichtenagentur AFP muss die Empfehlung allerdings noch formell von der Regierung gebilligt werden.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron  - SNA, 1920, 26.03.2021
Macron spricht von Weltkrieg neuer Art wegen Impfstoffen – „Sputnik V“-Hersteller reagiert
Zuvor hatte der französische Staatschef Emmanuel Macron angekündigt, auch Medizinstudierende und Medizinpersonal im Ruhestand für Impfungen mobilisieren zu wollen. Auch für diese Gruppen gab die Behörde unter bestimmten Voraussetzungen eine Empfehlung.
DPA meldet, dass laut Angaben vom Donnerstagabend mehr als 7,1 Millionen Menschen in Frankreich gegen das Coronavirus geimpft worden waren.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in Frankreich laut Angaben der Johns Hopkins University mehr als 4,4 Millionen Corona-Fälle nachgewiesen worden. Gemeldet wurden mehr als 93.000 Todesopfer.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала