Paketdienstmitarbeiter behält Lieferungen im Wert von 75.000 Euro

CC0 / jackmac34 / pixabay / Pakete (Symbolbild)
Pakete (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.03.2021
Ein 43-jähriger Paketdienstmitarbeiter aus Menden hat in großen Mengen Paketsendungen unterschlagen, wie die Polizei am Freitag mitteilt.
Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung am Montag stellten die Beamten fast 200 Artikel in einem Gesamtwert von mindestens 75.000 Euro sicher. Darunter waren Smartphones, Apple-Watches, Staubsauger-Roboter, Spielkonsolen und Notebooks, aber auch Küchengeräte, Besteck, Schmuck und Parfüme.
Der langjährige Mitarbeiter war nach internen Ermittlungen seines Arbeitgebers in den Fokus der Ermittler geraten. Der Mann habe zunächst nur drei Unterschlagungen zugegeben. Der Mitarbeiter war unter anderem für die Verladung der Pakete zuständig und hatte Zugriff auf die Scan-Systeme.
Die Polizei habe begonnen, die Asservate zu katalogisieren und zu fotografieren. Gemeinsam mit dem Paketdienstleister sollen die rechtmäßigen Empfänger oder Eigentümer ausfindig gemacht werden.
Krimineller (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.01.2021
Supermarktüberfall mit Staubsauger: Prozess startet in Baden-Württemberg
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала