EU strebt digitale Unabhängigkeit von China und den USA an

CC0 / Capri23auto / Pixabay / EU Flagge (Symbolbild)
EU Flagge (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.03.2021
Die EU-Staaten wollen digitale Unabhängigkeit von China, den USA und anderen Staaten, doch keine Abschottung. Es müsse eine Balance zwischen digitaler Souveränität und offenen Märkten gefunden werden, sagte EU-Ratschef Charles Michel am Donnerstagabend nach dem EU-Videogipfel.
Wie die Deutsche Presse-Agentur aus der Abschlusserklärung zitiert, sei der Digital-Kompass der EU-Kommission mit konkreten Zielen bis 2030 ein Schritt in diese Richtung. Demnach soll in zehn Jahren unter anderem jeder in der EU Behördengänge online erledigen können und Zugriff auf eine eigene elektronische Patientenakte haben.
Oscar Statue  - SNA, 1920, 17.03.2021
China verbietet Ausstrahlung von Oscar-Verleihung
Kanzlerin Angela Merkel und ihre Kollegen forderten zudem, dass Daten und digitale Technologien besser zum Vorteil von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt genutzt werden sollten. Auch müsse die Arbeit an gemeinsamen Datenräumen vorangetrieben werden, heißt es. Die EU-Kommission solle schleunigst die noch ausstehenden Maßnahmen aus ihrer Datenstrategie von 2020 präsentieren. Damals hatte die Behörde unter anderem angekündigt, dass für Bereiche wie das Gesundheitssystem oder den Klimaschutz eigene Datenräume geschaffen werden sollen, in denen Daten gespeichert und ohne Hindernisse ausgetauscht werden können.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала