Sibirisches Holzidol ist viel älter als Stonehenge – Medien

CC0 / Leonid Makarow / Wikimedia CommonsSchigir-Idol (Archivbild)
Schigir-Idol (Archivbild) - SNA, 1920, 25.03.2021
Bei einer neuerlichen Untersuchung der weltweit ältesten Holzstatue, die in den 1890er Jahren im Uralraum gefunden wurde, hat sich erwiesen, dass das Schigir-Idol viel älter ist als bisher angenommen. Darüber schreibt die „Daily Mail“ am Mittwoch.
Anhand der Radiokohlenstoffdatierung, die in den 1990er Jahren vorgenommen wurde, kam man zu dem Schluss, dass die Figur 9750 Jahre alt sein soll. Im Jahr 2018 wurde jedoch berechnet, dass die Statue rund 11.600 Jahre alt sei. Erst vor kurzem wurde angenommen, dass die Holzfigur um weitere fünf Jahrhunderte zurückdatiert werden kann. Damit ist das Holzidol, das im Einzugsgebiet des Flusses Schigir (Gebiet Tscheljabinsk) gefunden wurde, mehr als zweimal so alt wie Stonehenge – die Steinanlage in Großbritannien, die vor 5000 Jahren errichtet worden war.
Ruinen der antiken Stadt Pompeji - SNA, 1920, 01.03.2021
2000 Jahre alte Freske in Pompeji restauriert – Fotos
Das Schigir-Idol wurde von Goldgräbern im Jahr 1894 in einem Torfmoor in der Umgebung von Jekaterinburg entdeckt. Nach Schätzung einheimischer Archäologen, die Teile der Figur untersuchten, war die Statue drei bis fünf Meter groß und mit abstrakten Mustern und dämonisch wirkenden Abbildungen von Händen und Gesichtern verziert.
Wissenschaftler sind der Auffassung, dass die Figur am Ende der letzten Eiszeit oder zu Beginn der Postglazialzeit (der neuen geologischen Epoche) gefertigt wurde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала