„Stark gestiegene Nachfrage“: Reisebranche begrüßt Osterregelungen für Mallorca und Co.

CC0 / mruizdeassin / Küste von Mallorca (Symbolbild)
Küste von Mallorca (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.03.2021
Während die Inlandsreisen problematisch sind, wurden „sichere“ Reisen nach Mallorca in Deutschland erlaubt. Für die Schweiz ist außerdem Portugal von der Quarantäne-Liste genommen. Reisekonzerne und Fluggesellschaften verzeichnen in der Folge eine steigende Nachfrage und halten sich für Tests im großen Stil bereit.
Auf SNA-Anfrage antwortet der Reisekonzern „DER Touristik“:

„Wir verzeichnen für die Osterferien eine stark gestiegen Nachfrage für Urlaub auf Mallorca und begrüßen die Entscheidung der Bundesregierung, einen sicheren Reisekorridor durch Testung bei der Hin- und Rückreise für Mallorca über Ostern zu ermöglichen, statt Quarantäne bei Rückreise zu verlangen.“

Man habe bereits einen sicheren Reisekorridor geschaffen und in Testszenarien für Rückkehrer erprobt, mobile Testlabore seien vor Ort geplant. Jetzt gilt es, sich mit den anderen Parteien abzusprechen, denn: „Dem Beschluss der Bundesregierung ist allerdings zu entnehmen, dass die Fluggesellschaften die Teststrategie sicherstellen müssen. Wir unterstützen jeden Weg einer guten Teststrategie und stehen mit allen Stellen dazu in engem Kontakt. Da wir bereits Vorsorge getroffen hatten, stehen wir mit unseren mobilen Testlaboren ab Standby und warten die weiteren Entscheidungen ab“, so die Pressesprecherin von „DER Touristik“, Angelo de Sando.
Auch Fluggesellschaften sehen die Entwicklungen positiv, so etwa die Schweizer „Swiss“, die auf SNA-Anfrage antwortet: „Seit der Ankündigung des Bundesamts für Gesundheit (BAG), Spanien und Portugal von der Quarantäne-Liste zu nehmen, verzeichnet ‚Swiss‘ eine gestiegene Nachfrage für Reisen nach Spanien und Portugal rund um die Ostertage. Die Nachfrage hat sich nach der Ankündigung im Vergleich zu den Wochen davor teilweise verfünffacht“, so die Swiss-Mediensprecherin Sonja Ptassek.
Dass alles eine Frage der Perspektive und des Vergleichswerts ist, zeigt dagegen die Antwort von „TUI Deutschland“. „Das Angebot zu Ostern liegt unter dem von 2019. Es sind insgesamt 10 Prozent der 1000 Hotels auf der Insel geöffnet“, bemerkt Leiter Unternehmenskommunikation, Aage Dünhaupt. Auch der Test-Enthusiasmus hält sich offensichtlich in Grenzen: „Zu den Tests sprechen wir jetzt mit den Behörden in Deutschland und Spanien. Erst dann lassen sich genauere Aussagen machen“, heißt es hier nur.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала