Polizei räumt linke Kneipe „Meuterei“: Proteste in Berlin – Videos

© REUTERS / Christian MangDemos gegen Räumung von „Meuterei“
Demos gegen Räumung von „Meuterei“ - SNA, 1920, 25.03.2021
Seit dem frühen Donnerstagmorgen protestieren mehrere linke Gruppen gegen die Räumung einer linken Szenekneipe. DPA meldet unter Berufung auf einen Polizeisprecher, dass am Morgen eine Demonstration mit etwa 400 Teilnehmern durch Kreuzberg gezogen sei.
Laut den jüngsten Angaben hat die Berliner Polizei am Donnerstagmorgen begleitet von Protesten die linke Kiezkneipe „Meuterei“ in Kreuzberg geräumt. Eine Gerichtsvollzieherin sei vor Ort.
Vor Ort war demnach zu sehen, wie Polizeibeamte mit Vorschlaghammer und Kettensäge im Einsatz waren. Eine Person wurde abgeführt.
Im Netz sind Aufnahmen zu finden, die die Lage vor Ort sowie heutige Protestaktionen zeigen:
In der Nacht brannten laut Polizeiangaben stadtweit hochwertige Autos. Laut Rbb unter Berufung auf die Polizei brannten acht Autos an vier Orten in Mitte, Prenzlauer Berg, Lichtenberg und Reinickendorf.
„Vor dem Ordnungsamt Reinickendorf brannten Reifen, die Fassade des Gebäudes wurde beschädigt“, heißt es.
Ein Zusammenhang mit den linken Protesten werde geprüft, ein Bekennerschreiber gebe es noch nicht. Das Landeskriminalamt ermittele.
DPA meldet, dass nach Angaben einer Sprecherin für Donnerstag zwölf Demonstrationen angemeldet worden seien. Die Polizei wollte insgesamt mit bis zu 1100 Kräften im Einsatz sein.
Im Internet waren „dezentrale Widerstandaktionen“ der linken Szene im ganzen Stadtgebiet angekündigt.
Der Mietvertrag der Kneipe „ Meuterei“ war ausgelaufen. Seit Mittwochnachmittag hat die Polizei eine Sperrzone um die Kneipe eingerichtet und Absperrgitter aufgestellt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала