Einfamilienhaus durch Explosion in Schleswig-Holstein zerstört – zwei Vermisste

CC0 / Thobias Rebein / Pixabay / Deutsche Polizei (Symbolbild)
Deutsche Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.03.2021
Eine Explosion hat am Mittwochabend ein Haus in einem Wohngebiet in Horst (eine Gemeinde zwischen Hamburg und Itzehoe in Schleswig-Holstein) komplett zerstört. Dies teilte die lokale Polizei mit.
Das Unglück ereignete sich demnach um 22:00 Uhr im Hermann-Löns-Weg. Nach der Detonation war das Gebäude laut Polizeiangaben komplett zerstört und ging in Flammen auf.
„Zwei der Bewohner, ein 57-jähriger Mann und seine 56-jährige Ehefrau, hielten sich während der Explosion vermutlich in dem Wohnhaus auf - sie gelten als vermisst“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.
Der 20 Jahre alte Sohn soll sich bei dem Vorfall nicht im Haus befunden haben.
Was die Explosion verursachte, ist bislang unbekannt. Einsatzkräfte beschlagnahmten die Brandstelle. Die Kriminalpolizei Itzehoe leitete eine Ermittlung ein.
Die Einsatzkräfte vermuten laut NDR-Angaben, dass eine defekte Gasleitung die Explosion ausgelöst haben könnte. Der Schaden soll auf einen sechsstelligen Bereich geschätzt werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала