Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Festnahme wegen „verdächtigem Objekt“ in schottischer Queen-Residenz

CC BY-SA 4.0 / Enric / Wikimedia CommonsHolyrood-Palast in Edinburgh
Holyrood-Palast in Edinburgh - SNA, 1920, 24.03.2021
Abonnieren
Die Polizei hat nach dem Fund eines „verdächtigen Gegenstands“ in der offiziellen Residenz von Queen Elizabeth II. in Edinburgh einen Mann festgenommen, wie die DPA berichtet.
Ein Team der Kampfmittelbeseitigung habe den Gegenstand gesichert, teilte die Polizei am Mittwoch in Edinburgh mit. Ob es sich um einen scharfen Sprengkörper handelte, ließen die Behörden laut der Agentur ungeklärt.
Auch sonstige Details wurden nicht genannt, außer dass ein 39-jähriger Mann in Verbindung mit dem Vorfall festgenommen worden sei. „Es bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit, und die Ermittlungen zu den Umständen dauern an“, betonte die Polizei.
Keine Gefahr bestand offenbar auch für die Königin: Sie hält sich seit Beginn der Corona-Pandemie gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip fast durchgehend in Schloss Windsor nahe London auf. Bei ihren Besuchen in dem nordbritischen Landesteil weilt die Monarchin meist in Schloss Balmoral, etwa 165 Kilometer nördlich von ihrer offiziellen schottischen Residenz: dem Holyrood-Palast in Edinburgh.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала