Schießerei in Supermarkt in Colorado – mindestens zehn Todesopfer

© AFP 2022 / Chet StrangeSchießerei in Boulder
Schießerei in Boulder - SNA, 1920, 23.03.2021
Mindestens zehn Menschen sind laut Polizeiangaben bei einer Schießerei in einem Supermarkt in der amerikanischen Stadt Boulder ums Leben gekommen.
Die Tat ereignete sich in einer King Soopers-Filiale in der Stadt Boulder.
Insgesamt wurden zehn Menschen getötet.
Zunächst wurden sechs Opfer gemeldet. Unter den Toten sei ein Polizeibeamter, der als der 51 Jahre alte Eric Talley identifiziert wurde. Er sei einer der ersten Beamten am Tatort gewesen und habe seit 2010 bei der Polizei gearbeitet.
Der mutmaßliche Täter, der am Montagnachmittag (Ortszeit) das Feuer in einem zu einem Einkaufskomplex mit mehreren Geschäften und Cafés gehörenden Supermarkt eröffnet haben soll, sei festgenommen worden. Er sei verletzt.
Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, teilte mit, dass US-Präsident Joe Biden über den Vorfall im Bundesstaat Colorado informiert worden sei und auf dem Laufenden gehalten werde.
Colorados Gouverneur Jared Polis sprach von einer Tragödie.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала