Russland lädt zur Luftfahrtmesse MAKS ein – Interesse aus 40 Ländern

© SNA / Valery MelnikovKondensstreifen am Himmel. Symbolbild
Kondensstreifen am Himmel. Symbolbild - SNA, 1920, 23.03.2021
Trotz der Coronavirus-Pandemie hat die russische Regierung zusammen mit den Organisatoren beschlossen, die Luft- und Raumfahrtmesse MAKS in diesem Jahr doch durchzuführen. Laut Industrie- und Handelsminister Denis Manturow haben Aussteller aus 40 Ländern bereits Interesse bekundet.
Am Montag führte Manturow eine Besprechung mit dem MAKS-Organisationskomitee durch, an der auch Vertreter der Luftfahrtindustrie teilnahmen. „MAKS findet statt, das ist beschlossen“, verkündete der Minister nach der Besprechung.
„Vertreter aus mehr als 40 Ländern haben den Wunsch geäußert, an MAKS 2021 teilzunehmen“, wurde Manturow in einer Pressemitteilung zitiert. Anfragen seien „aus fast allen Kontinenten“, in erster Linie aber aus der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) eingegangen.
„Wir müssen diese Veranstaltung wie immer auf hohem Niveau durchführen“, forderte der Minister. Es sei wichtig, das hohe Interesse an MAKS „in Verträge und Gemeinschaftsprojekte zu konvertieren“.
Frauenquote vs. Kompetenz in Russland und Deutschland: eine DRF-Debatte - SNA, 1920, 08.03.2021
Deutsche Industrie erleidet zu Jahresbeginn Rückschlag – Bausektor besonders betroffen
Führende russische Branchenvertreter hätten ihre Teilnahme an der Luftfahrtmesse bereits zugesagt. „Auch ausländische Partner kündigten trotz der COVID-Pandemie an, ihre neusten Leistungen zeigen und offizielle Abordnungen zur Messe schicken zu wollen.“
Die diesjährige Messe widme sich vor allem neuen Entwicklungswegen der Luft- und Raumfahrt in den sich verändernden wirtschaftlichen Realitäten, so das russische Industrie- und Handelsministerium in seiner Mitteilung. Auf der Messe sollen zahlreiche Flugzeuge und Hubschrauber zur Schau gestellt werden, darunter eine LMS Baikal, eine Iljuischin IL-114-300 und eine MS21-310, aber auch eine Su-30SM2, eine Ansat-М, eine Ka-226Т und eine Mi-171.
Die Internationale Luft- und Raumfahrtmesse MAKS findet seit 1993 im Moskauer Vorort Schukowski statt. Sie zählt neben den Messen in Le Bourget und Farnborough, der ILA Berlin, der Dubai Airshow und der Airshow China zu den zehn größten Luftfahrtausstellungen der Welt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала