Unfall auf Militärflugplatz in Russland – drei Piloten wegen Schleudersitz-Fehlers tot

© SNA / Alexej Kudenko  / Zur BilddatenbankEin Tu-22M3
Ein Tu-22M3 - SNA, 1920, 23.03.2021
Drei Besatzungsmitglieder des Langstrecken-Raketenbombers Tu-22M3 sind am Dienstag wegen eines Schleudersitz-Fehlers ums Leben gekommen. Dies teilte das russische Verteidigungsministerium gegenüber Reportern mit.
„Am 23. März kam es während der geplanten Vorbereitung am Boden für den Flug eines Tu-22M3 auf dem Flugplatz im Gebiet Kaluga zu einer Fehlfunktion des Schleudersystems. Aufgrund der unzureichenden Höhe für den Einsatz der Fallschirme erlitten drei Besatzungsmitglieder bei der Landung mit dem Leben unvereinbare Verletzungen“, so das Ministerium.
Eine Kommission der russischen Luft- und Weltraumkräfte sei zur technischen Inspektion des Flugzeugs und zur Klärung der Unfallursachen zum Flugplatz geschickt worden, hieß es weiter.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала