EU-Abgeordneter Sonneborn will ins Berliner Abgeordnetenhaus

© Foto : Christian Jaeger Grosse Str.45 EU-Politiker Martin Sonneborn und Bundestagsabgeordnete Marco Bülow
EU-Politiker Martin Sonneborn und Bundestagsabgeordnete Marco Bülow - SNA, 1920, 23.03.2021
Der ehemalige „Titanic“-Chefredakteur Martin Sonneborn sitzt aktuell für „Die Partei“ im EU-Parlament. Jetzt will er für die Wahl ins Berliner Abgeordnetenhaus kandidieren.
Der Satiriker und EU-Politiker Martin Sonneborn plant ins Berliner Abgeordnetenhaus einzuziehen. Wie der Brüsseler Abgeordnete am Montag auf einer Pressekonferenz vor dem Bundestag mitteilte, hat seine Partei „Die Partei“ die Kandidatenliste für die Wahl zum Landesparlament am Sonntag auf einem Parteitag in Berlin beschlossen. Der 55-jährige Vorsitzende steht demnach auf Listenplatz sechs. Angeführt wird die Liste von drei Frauen.
Annie Tarrach, Andrea Kübert und Anna Katz treten in Berlin auf den Spitzenplätzen der Partei an. Auch der Layoutchef des Satiremagazins „Titanic“, Tom Hintner, steht auf der Wahlliste.
Bei der letzten Abgeordnetenhauswahl in Berlin im Jahr 2016 erreichte „Die Partei“ zwei Prozent der Stimmen und verpasste somit den Einzug ins Landesparlament, mittlerweile sehen Umfragen die Partei zwischen fünf und sechs Prozent.

„Die Partei“ unterzeichnet Kodex gegen Lobbyismus

„Die Lobbygesetze in Deutschland sind super, noch viel weniger effektiv als in Brüssel. Ich habe mich deshalb entschlossen, zurückzukommen und im September für den Bundestag zu kandidieren“, so Martin Sonneborn.
Das Thema Lobbyismus dominierte auch die Pressekonferenz. Als Reaktion auf die sogenannte Ehrenerklärung der Union unterzeichneten der Bundestagsabgeordnete Marco Bülow und Sonneborn einen eigenen Politikkodex, die gesamte „Partei“ soll folgen. Der Kodex wurde von dem Verein „Plattform.Pro“ erstellt. Vereinsmitglied Sabrina Hofmann erläuterte dazu:

„Der Politikkodex ist umfassend, weitgreifend und vor allem wirksam. Wir fordern alle Mandatsträger und Parteien dazu auf, ihren Lippenbekenntnissen Taten folgen zu lassen und sich an unserem Kodex zu orientieren.“

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала