Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ….“: Ramelow twittert inmitten von Bund-Länder-Gipfel und lässt User rätseln

© AP Photo / Michael SohnThüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Archiv)
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Archiv) - SNA, 1920, 23.03.2021
Abonnieren
Während der Bund-Länder-Verhandlungen zu den Corona-Maßnahmen hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in der Nacht von Montag auf Dienstag einen rätselhaften Tweet gepostet, der aus mehreren Ä-Buchstaben bestand. Einige User haben das Posting als eine Anspielung auf eine frühere Mitteilung von Ramelows Amtskollegen Haseloff bewertet.
Ramelow twitterte nun eine Reihe von „Ä“-Buchstaben. 279 der 280 möglichen Zeichen eines Tweets nutzte der Linken-Politiker für den Umlaut.
Der Tweet bescherte Ramelow trotz später Stunde auf Twitter einen durchschlagenden Erfolg: Noch in der ersten halben Stunde knackte Ramelow die 2000-Likes-Marke. Als dieser Beitrag verfasst wurde, hatten 1292 Menschen den Tweet bereits retweetet, 1416 Mal wurde er zitiert. Zudem konnte die Mitteilung mehr als 11.300 Likes verzeichnen. Nach Informationen der DPA lag Ramelows Like-Rekord in der Nacht zu Dienstag bei gut 11.200.
Ramlows Tweet sahen viele User auf Twitter als Kommentar zu den Bund-Länder-Verhandlungen, die sich zu dem Zeitpunkt des Tweets schon mehr als zehn Stunden hingezogen hatten.
„Bist du auf der Ä-Taste eingeschlafen?“, fragte der User Youri Steeneck ironisch. „Ne. Ist einfach die einzig verständliche Reaktion auf die MPK-Ergebnisse...“, reagierte der Nutzer Peter Ambos.
„Darf ich heute (Dienstag) noch zum Friseur?“, twitterte der User mit dem Nicknamen Der Morgo – Fantomaske“.
Einige User versuchten, Ramelows Tweet, auf ähnliche Weise weiterzuentwickeln: „ÖÖÖÖÖÖÖ“, twitterte Piratenpartei. „Wer Ä sagt muss auch Bä sagen!“, schrieb der User Nicolas Jähring. „Bitttttttttttttttttte????????“, so die Nutzerin Carmen Mülller.
„Pause bei Candy Crush?“, wollte der Internet-Nutzer Parki wissen. „Oh, beim Candy Crush verloren?“, schrieb der Nutzer Uwe Jelting. Ramelow hatte vor Wochen gesagt, dass er sich mit dem Handyspiel gelegentlich die Zeit auf den Corona-Schalten vertreibe.
Am vergangenen Donnerstag hatte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) einen einzelnen „Ä“-Buchstaben getwittert und damit bis zum frühen Dienstagmorgen mehr als 15.500 Likes bekommen – nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur war das mit Abstand der erfolgreichste Tweet des Chefs der Magdeburger Kenia-Koalition.
Haseloff erklärte später, beim Twittern durch einen Anruf abgelenkt worden zu sein – und dann mit seinem Ohr aus Versehen den Buchstaben „Ä“ getippt zu haben.
Was in der Nacht geschah - SNA, 1920, 23.03.2021
NRW will Corona-Notbremse umsetzen, Peking bestellt EU-Delegationschef ein
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала