Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA werfen Russland Luftangriffe in Syrien vor

© SNA / Michail Woskressenski / Zur BilddatenbankUS-Präsenz in Syrien
US-Präsenz in Syrien  - SNA, 1920, 22.03.2021
Abonnieren
Das US-Außenministerium hat Russland beschuldigt, Luftrangriffe in der syrischen Provinz Idlib nahe der türkischen Grenze unternommen zu haben. Bei den angeblichen Angriffen soll ein Zivilist getötet worden sein, wie die Behörde am Montag mitteilte.
„Die russischen Luftangriffe auf Idlib in der Nähe von Bab al-Hawa, einem Grenzübergang an der Grenze zur Türkei, haben Berichten zufolge zum Tod eines Zivilisten geführt und den Zugang zu dringend benötigter Hilfe gefährdet. Bab al-Hawa ist nach wie vor der einzige von den Vereinten Nationen genehmigte humanitäre Grenzübergang in Syrien sowie der effektivste Weg, um etwa 2,4 Millionen Syrern jeden Monat lebenswichtige humanitäre Hilfe zu leisten“, teilte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, in einer Erklärung am Montag mit.
Die Zivilbevölkerung, einschließlich des medizinischen Personals und der medizinischen Einrichtungen dürfen „niemals zum Ziel militärischer Handlungen“ werden, hieß es weiter.
„Diese Gewalt muss aufhören und wir fordern wiederholt einen landesweiten Waffenstillstand“, so die Erklärung.
Die russische Seite hat bislang keine Stellung zu den Vorwürfen genommen.
Die Vereinigten Staaten hatten Russland und Syrien wiederholt vorgeworfen, Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung der arabischen Republik geflogen zu haben. Moskau wies die Vorwürfe immer entschieden zurück.

Krieg in Syrien

Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit März 2011 an. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen Rebellen, aber auch islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS)* in Syrien und im Irak verkündet. In einzelnen Regionen Syriens werden noch lokale Operationen gegen die Terroristen durchgeführt. In den Vordergrund rücken gegenwärtig die politische Regelung, der Wiederaufbau des Landes und die Heimführung von Flüchtlingen.
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Vororte von Damaskus (Archivbild) - SNA, 1920, 17.03.2021
Syrien wehrt israelischen Raketenangriff auf Umgebung von Damaskus ab – Sana
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала