Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Umfrage: Knapp die Hälfte der US-Amerikaner sieht Russland als ernsthafte Bedrohung

© SNA / Yuko Iwamura / Zur BilddatenbankWashingon (Symbolbild)
Washingon (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.03.2021
Abonnieren
Etwas weniger als die Hälfte der US-Amerikaner betrachtet Russland als eine Bedrohung für die lebenswichtigen Interessen der Vereinigten Staaten. Das geht aus einer vom Meinungsforschungsinstitut Gallup durchgeführten Umfrage hervor.
Demnach behaupten 44 Prozent der Respondenten, dass Russland die allergrößte Gefahr für die USA darstelle. 46 Prozent der Befragten stuften Russland als „ernsthafte, aber nicht als allergrößte“ Bedrohung ein.
Die größte Angst haben die Amerikaner vor Cyber-Terrorismus, so die Studie. Das sei die allergrößte Bedrohung überhaupt, sagen 82 Prozent der Respondenten. 77 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass die Entwicklung von Atomwaffen in Nordkorea ebenfalls eine erstrangige Bedrohung sei.
Flagge Russlands und der USA (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.03.2021
Wegen Nawalny: USA verbieten wehrtechnische Geschäfte mit Russland
Auf der US-Liste der potenziellen Bedrohungen stehen ferner der internationale Terrorismus, die Pandemie des Coronavirus, die wachsende wirtschaftliche Macht Chinas, der Konflikt zwischen Israel und Palästina sowie der Konflikt zwischen China und Taiwan, das Peking als sein Gebiet betrachtet.
An der telefonischen Umfrage vom 3. bis 18. Februar dieses Jahres nahmen 1021 erwachsene US-Bürger teil. Die Toleranz liegt bei höchstens vier Prozent.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала