Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vulkan in Island bricht nach 900 Jahren aus

Abonnieren
Der Vulkan Fagradalsfjall in Island mit einer Höhe von 385 Metern, der seit 900 Jahren inaktiv war, ist in der Nacht auf Samstag ausgebrochen. Im Netz tauchten Fotos und Videos des gefährlichen Naturereignisses auf.

„Die Eruption des Fagradalsfjall hat begonnen“, teilte die isländische meteorologische Behörde am Freitagabend via Twitter mit.

Der Meteorologische Dienst veröffentlichte auch Aufnahmen der Eruption, welche aus einem Hubschrauber der Küstenwache gemacht wurden. Diese sollen dazu beitragen, das Ausmaß sowie die Folgen des Vulkanausbruchs besser einschätzen zu können.
Ein rotes Leuchten über dem Vulkangipfel war am Nachthimmel kilometerweit zu sehen.
Der Zivil- und Katastrophenschutz warnte laut DPA davor, sich dem Vulkan zu nähern und die alarmierten Einsatzkräfte vor Ort zu behindern.
Der Fagradalsfjall liegt knapp 30 Kilometer von Reykjavik entfernt am südwestlichen Zipfel Islands. Unweit des Berges befinden sich der internationale Flughafen Keflavik und der kleine Fischerhafen Grindavik.
Der Ausbruch des Fagradalsfjall lässt Erinnerungen an die folgenschwere Eruption des Vulkangletschers Eyjafjallajökull im April 2010 aufsteigen. Die dabei entstandene kilometerhohe Aschewolke hatte damals den internationalen Flugverkehr über längere Zeit lahmgelegt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала