US-Bürger entschuldigen sich bei russischer Botschaft für Aussagen Washingtons – Diplomat

© SNA / Michail Turgijew / Zur BilddatenbankAmatoli Antonow, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Russlands in den USA (Archiv)
Amatoli Antonow, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Russlands in den USA (Archiv) - SNA, 1920, 20.03.2021
Die russische Botschaft in Washington hat Briefe von US-Bürgern erhalten, in denen sie sich für die Aussagen der US-Regierung gegenüber Russland entschuldigen. Dies geht aus einer Mitteilung der Botschaft auf Facebook hervor.
„Ich möchte den Bürgern der Vereinigten Staaten meinen tiefsten Dank aussprechen, die Briefe an die Botschaft geschickt haben, um die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten zu unterstützen. Viele äußerten ihre Ablehnung und entschuldigten sich für die vor kurzem von Washington gemachten voreiligen Aussagen gegenüber der Russischen Föderation“, heißt es in der Mitteilung des Leiters der diplomatischen Mission, Anatoli Antonow.
Dem Botschafter zufolge war er von der Haltung der Amerikaner berührt, „die verstehen, dass der Dialog zwischen Staaten auf gegenseitigem Respekt und Gleichheit beruhen sollte“. „Dieser Ansatz der US-Bürger zeigt, dass das Potenzial zur Normalisierung der Beziehungen zwischen dem russischen und dem amerikanischen Volk weiterhin besteht“, fügte er hinzu.
Antonow äußerte die Hoffnung, dass die amerikanischen Behörden den Wählern zuhören und „den weiteren Zusammenbruch der bereits übermäßig konfrontativen Beziehungen stoppen“.
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 17.03.2021
Bidens Drohung an Putin: „Er wird einen Preis bezahlen“
Am Mittwoch hatte US-Präsident Joe Biden in einem Interview mit dem TV-Sender „ABC News“ erklärt, dass der russische Präsident Wladimir Putin „einen Preis“ für die angebliche Einmischung in die Präsidentschaftswahl 2020 in den USA bezahlen werde. Auf die Frage, ob er Putin für einen Mörder halte, sagte Biden: „Mmm…, hmm… Das tue ich.“ Putin reagierte auf Bidens Drohung mit Gesundheitswünschen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала