Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Weltraumorganisation startet 38 Satelliten in Umlaufbahn – Video

© CC0 / Free-Photos / PixabaySatellit (Symbolbild)
Satellit (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.03.2021
Abonnieren
Die russische Weltraumbehörde Roskosmos hat 38 Satelliten aus 18 verschiedenen Ländern vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan in die Umlaufbahn gestartet.
Die mit Fregat-Booster ausgestattete Sojus-2-Trägerrakete soll die Satelliten in die erdnahe Umlaufbahn bringen.
Die Nutzlast umfasst den südkoreanischen Fernerkundungssatelliten CAS500-1 als primäre Nutzlast, den japanischen Satelliten ELSA-d zum Andocken und Entfernen von Weltraummüll; vier japanische GRUS-Satelliten; Saudi-Arabiens optische Erdbeobachtung NAJM-1 und andere, darunter Satelliten aus Russland, Israel, Thailand, Kanada, Brasilien, Deutschland, den Niederlanden, Italien, Argentinien und Ungarn.
Dies ist der erste kommerzielle Start von Glavkosmos Launch Services (dem kommerziellen Startbetreiber von Roskosmos), der von Roskosmos autorisiert wurde, kommerzielle Verträge für den Start von Satelliten mit Sojus-2-Raketen von russischen Kosmodromen abzuschließen.
Venus (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.03.2021
Russland plant erstmals seit 1984 eigene Venus-Mission
Zudem konnte mit dem Start die weltweit erste ultraleichte Optik für Nanosatelliten getestet werden, die an der Koroljow-Universität in Samara entwickelt wurde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала