Fünf Mitarbeiter des Weißen Hauses verlieren Job wegen Drogen

© REUTERS / ERIN SCOTTWeißes Haus in Washington
Weißes Haus in Washington - SNA, 1920, 20.03.2021
Nach Angaben der Sprecherin des US-Präsidenten Joe Biden, Jen Psaki, haben im Weißen Haus fünf Mitarbeiter ihren Job wegen früheren Drogenkonsums verloren.
Psaki verwies am Freitag in zwei Twitter-Einträgen auf die unter Biden angepassten Regeln, wonach früherer Marihuanakonsum nicht mehr automatisch zum Ausschluss führe. Infolgedessen würden mehr Menschen im Weißen Haus arbeiten, denen das früher bei gleicher Drogenvorgeschichte verwehrt gewesen wäre.
„Unter dem Strich heißt das: Von Hunderten Menschen, die eingestellt wurden, sind nur fünf Menschen, die ihre Arbeit im Weißen Haus begonnen haben, als Ergebnis dieser Richtlinie nicht mehr angestellt“, so die Sprecherin.
Sie verlinkte in ihren Tweets auf einen Bericht des US-Fernsehsenders NBC von Ende Februar, wonach die Biden-Regierung mit Blick auf den Freizeitgebrauch von Marihuana die Bestimmungen für Mitarbeiter gelockert habe.
Kreditkarte (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.03.2021
Kreditkartenkäufe wirken auf Gehirn wie Drogen – Studie
Laut dem Sender soll der „begrenzte“ Konsum der Droge in der Vergangenheit unter bestimmten Bedingungen nicht mehr dazu führen, dass sich potenzielle Mitarbeiter für Jobs im Weißen Haus automatisch disqualifizierten.
Für manche Kandidaten würde das angesichts des Ausmaßes ihres Konsums dennoch nicht in Frage kommen. Die Neuregelung gelte zudem nicht für andere Drogen.
Eine ganze Reihe von US-Bundesstaaten hat Marihuana bereits legalisiert. Weitere Bundesstaaten planen die Entkriminalisierung. Auf Bundesebene ist Marihuana in den USA allerdings weiterhin illegal.
Donald trifft Biden mit Golfball am Kopf: Trumps Sohn teilt kontroverses Video und spaltet Netz - SNA, 1920, 20.03.2021
Donald trifft Biden mit Golfball am Kopf: Trumps Sohn teilt kontroverses Video und spaltet Netz
Die heutige Vizepräsidentin Kamala Harris hatte der Nachrichtenagentur Reuters zufolge gesagt, dass die Demokraten sich für eine Entkriminalisierung von Cannabis auf nationaler Ebene einsetzen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала