Letzter Airbus A380 nach Erstflug in Hamburg gelandet

Bei diesem Airbus A380 handelt es sich um das letzte Exemplar des Super-Jumbos. Am Mittwoch verließ der Jet das Werk in Toulouse, um am Flugplatz Hamburg-Finkenwerder fertiggestellt und lackiert zu werden.
Der letzte Airbus A380 mit der Seriennummer MSN272 startete am Mittwoch zum Erstflug. Dabei legte die Maschine zuerst eine Ehrenrunde über Toulouse hin. Zahlreiche Mitarbeiter sowie Flugzeugbeobachter freuten sich über den Tiefflug des Super-Jumbos über dem Flugplatz.
Danach nahm das Flugzeug Kurs auf den Flugplatz Hamburg-Finkenwerder, ein Werksgelände der Airbus Operations GmbH.
Dort soll Medienberichten zufolge die Ausstattung des Fliegers – Passagiersitze, Gepäckfächer, Toiletten u.a. – installiert werden. Außerdem wird die Maschine auch lackiert, bevor diese zurück nach Frankreich fliegt.
Baggerfahrer „schnappt“ sich Flugzeug und „spielt“ damit - SNA, 1920, 06.01.2021
Baggerfahrer „schnappt“ sich Flugzeug und „spielt“ damit - Video
Von dort aus wird der Airbus A380 von der Fluggesellschaft Emirates übernommen.
Am 13. Februar 2019 hatte Airbus bekanntgegeben, die Produktion von A380 einzustellen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала