Mediziner auf Philippinen stirbt nach Corona-Impfung an Covid-19 – Vakzin soll nicht gewirkt haben

© REUTERS / LISA MARIE DAVIDCovid-19-Vakzinierung auf den Philippinen
Covid-19-Vakzinierung auf den Philippinen - SNA, 1920, 17.03.2021
Eine Person auf den Philippinen ist nach der Immunisierung gegen das neuartige Coronavirus gestorben – und positiv auf Covid-19 getestet worden. Der Tod soll offenbar nicht auf die Immunisierung zurückzuführen sein, wie aus einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums und der Arzneimittelbehörde hervorgeht, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.
Nach dem am 15. März 2021 gemeldeten Todesfall bei einer Person, die eine Corona-Impfdosis erhalten hatte und später positiv auf Covid-19 getestet wurde, führten demnach der regionale und der nationale Ausschuss für unerwünschte Ereignisse nach Impfungen (AEFI) eine gründliche Untersuchung des Falls durch.
Nach Abschluss der Untersuchung, die gemäß der 2019 von der Weltgesundheitsorganisation entwickelten AEFI-Kausalitätsbewertungsmethode abgewickelt worden sei, seien die Ausschüsse zu dem Schluss gekommen, „dass die Todesursache durch Covid-19 selbst und nicht durch den Covid-19-Impfstoff verursacht wurde. Corona-Impfstoffe können COVID-19 nicht verursachen“, heißt es in der Mitteilung.
Corona-Impfung in Hongkong - SNA, 1920, 14.03.2021
Zwei weitere Menschen in Hongkong sollen nach Corona-Impfung gestorben sein
Nach Angaben der lokalen Zeitung „Inquirer“ bestätigte das Gesundheitsministerium, dass es sich bei dem Patienten um einen Mitarbeiter des Gesundheitswesens handelte, der an Covid-19 erkrankt sei. Weitere Details über den Patienten und seine Impfung seien nicht angegeben worden.
Zuvor war auf den Philippinen eine Impfkampagne mit dem vom chinesischen Pharmaunternehmen Sinovac Biotech entwickelten Vakzin gestartet worden: 600.000 Dosen des Impfstoffs Coronavac (Sinovac) waren geliefert worden. Außerdem erhielt das Land 525.600 Impfstoffdosen von Astrazeneca im Rahmen der WHO-Initiative Cowax, die sich für einen gerechten Zugang zu Corona-Impfstoffen einsetzt.
Impfung (Symbolbild)  - SNA, 1920, 17.03.2021
43-jährige Frau in Spanien nach Astrazeneca-Impfung gestorben
Die erste Impfdosis wurde bereits fast 216.000 Menschen verabreicht. Insgesamt verzeichnete das Land rund 635.700 Covid-19-Infektionen. Mehr als 561.000 Patienten sind genesen und fast 12.900 Menschen an dem Erreger gestorben.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала