Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona-Regeln und Rutte vor Rekord: Niederlande wählen neues Parlament

© AFP 2021 / ROB ENGELAARParlamentswahlen in den Niederlanden
Parlamentswahlen in den Niederlanden - SNA, 1920, 17.03.2021
Abonnieren
Die Niederlande wählen an diesem Mittwoch ein neues Parlament. Abgestimmt wird unter strengen Corona-Schutzregeln. Der rechtsliberale Regierungschef Mark Rutte, der seit zehn Jahren Ministerpräsident des Landes ist, steht laut Umfragen vor einem deutlichen Sieg und könnte seine vierte Regierung bilden.
Wegen der Corona-Pandemie war der Urnengang erstmals um zwei Tage verlängert worden, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Am Montag und Dienstag haben bereits etwa zwölf Prozent der Wähler, die als besonders gefährdet gelten, ihre Stimmen abgegeben. Erstmals durften Bürger ab 70 Jahren auch per Post abstimmen.
In den Niederlanden gibt es 13 Millionen Wähler, die bis Mittwochabend die 150 Abgeordneten der Zweiten Kammer des Parlaments wählen werden.
Leere Dosen von AstraZeneca-Impfstoff - SNA, 1920, 15.03.2021
Niederlande setzen Astrazeneca-Impfungen aus
Zur Wahl stellten sich 37 Parteien – so viele wie noch nie im Land. Umfragen zufolge könnten 17 davon in die Zweite Kammer einziehen, acht davon mit weniger als fünf Prozent. Darüber berichtet RND. In den Niederlanden gibt es keine Fünf-Prozent-Hürde, deswegen ist auch eine absolute Mehrheit für eine Partei faktisch unmöglich.
Der 54-jährige Rutte wäre mit einer erneuten Amtszeit der Regierungschef mit der längsten Amtszeit in den Niederlanden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала