Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Schaffe, schaffe, Häusle baue“ - 2020 so viele neue Baugenehmigungen wie zuletzt 2016

© AP Photo / Markus SchreiberBlick aus dem Fenster auf den Bau in Berlin
Blick aus dem Fenster auf den Bau in Berlin - SNA, 1920, 17.03.2021
Abonnieren
Laut dem Statistischen Bundesamt sind im Pandemiejahr 2020 so viele neue Baugenehmigungen erteilt worden, wie seit 2016 nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der zum Bau genehmigten Wohnungen um 2,2 Prozent.
Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilt, hat die Corona-Krise 2020 nicht zu einem Rückgang der Zahl der Baugenehmigungen geführt, im Gegenteil. Mit 368.400 zum Bau genehmigten Wohnungen stieg sie um knapp 8000 gegenüber dem Vorjahr. Seit der Jahrtausendwende habe es nur 2016 mit 375.400 mehr genehmigte Wohnungen gegeben.
Die Zunahme sei besonders deutlich bei Wohnungen in neu gebauten Zweifamilienhäusern, wo ein Plus von 20,5 Prozent verzeichnet worden sei. Auch die Zahlen der Baugenehmigungen für Ein- und Mehrfamilienhäusern seien mit 2,4 Prozent beziehungsweise 0,4 Prozent leicht gestiegen.
Grüne Energie (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.03.2021
Kretschmann will schnelleren Bau von Windrädern mit neuem Gesetz
Im Dezember 2020 habe es bei den Genehmigungen einen spürbaren Knick gegeben, der sich jedoch nicht auf die insgesamt hohe Zahl der Genehmigungen ausgewirkt hatte. So seien im Dezember 11 Prozent weniger Wohnungen genehmigt worden, als im Vormonat, schreibt das Statistische Bundesamt in seiner Mitteilung. Auch im Vergleich mit Dezmber 2019 seien es rund 11,5 Prozent weniger gewesen. Dies sei vor allem dem Rückgang bei der Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser geschuldet, die um 17,4 Prozent sank. Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser sei hingegen um 9,1 Prozent, die der Zweifamilienhäuser um satte 39,3 Prozent gestiegen.
Das Statistische Bundesamt stellt abschließend aber klar, dass die Zahl der Baugenehmigungen zwar ein guter Indikator zur Einschätzung der künftigen Bauaktivität ist, die tatsächliche Entwicklung der Bautätigkeit 2020 jedoch durch die Bauvertigstellung dargestellt wird. Dazu wolle das Amt voraussichtlich Mitte Mai eine Aussage machen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала