Weißes Haus schafft tägliche Corona-Tests ab – Medien

© REUTERS / CHERISS MAYWeißes Haus in Washington
Weißes Haus in Washington - SNA, 1920, 16.03.2021
Mitarbeiter des Weißen Hauses sind nicht mehr dazu verpflichtet, sich täglich auf Corona testen zu lassen. Nun kann man dies ein Mal pro Woche tun, wie das Portal „Axios“ am Dienstag berichtete.
Diese Entscheidung ist demnach darauf zurückzuführen, dass viele im Weißen Haus arbeitende Personen bereits immunisiert worden seien.
Wie der Sprecher des Weißen Hauses, Kevin Munoz, gegenüber dem Portal sagte, gelten neben der Testung auch viele andere Maßnahmen für Mitarbeiter, um eine Infektion mit dem Erreger zu verhindern.
„Das Weiße Haus behält sich strenge COVID-19-Protokolle vor. (…) die Testprotokolle werden durch eine Reihe von Faktoren begründet, einschließlich des Impfstatus eines Mitarbeiters, und sind nur eine der geltenden Maßnahmen zur Milderung des Risikos am Arbeitsplatz“, sagte der Sprecher.
Dabei fügte er hinzu, dass Mitarbeiter des Weißen Hauses immer noch Masken tragen und Abstand halten müssten.
Die Administration von US-Präsident Joe Biden, die im Januar die Macht übernommen hatte, forderte von Mitarbeitern des Weißen Hauses, die „neben den leitenden Beamten“ arbeiten, sich täglich auf Corona testen zu lassen sowie ständig N95-Atemschutzmasken zu tragen.

Corona-Stand in den USA

Die Vereinigten Staaten sind derzeit das Land mit den meisten aktiven Corona-Infektionen weltweit. Nach Angaben der John-Hopkins-Universität (Stand 16. März, 9.26 Uhr) haben sich in den USA 29.495.421 Menschen mit Covid-19 infiziert. 535.628 Patienten sind an dem Erreger gestorben.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала