- SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Tote bei Angriff auf Bus mit Studenten und Lehrkräften in Afghanistan

Polizisten in Afghanistan (Archiv) - SNA, 1920, 16.03.2021
In Afghanistan haben Bewaffnete einen Bus angegriffen, mit dem mehr als 20 Lehrkräfte und Studenten der Universität Baglan unterwegs waren. Es gibt mindestens zwei Todesopfer, wie SNA aus Sicherheitskreisen erfuhr.
Den Angaben zufolge wurde der Bus unweit von Pol-e Chomri, der Hauptstadt der nordafghanischen Provinz Baglan, von einer Rakete getroffen. Der Fahrer und ein Student seien dabei getötet worden. Sechs weitere Menschen erlitten Verletzungen. Bei den Verletzten handelt es sich um Dozenten der Universität Baglan.
„Mit dem Bus waren insgesamt 25 Lehrkräfte und Studenten unterwegs“, berichtete der TV-Sender Tolo News.
Die Polizei der Provinz Baglan machte die Taliban für die Attacke verantwortlich. Die radikalislamische Bewegung hielt sich mit Kommentaren vorerst zurück.
Abflughalle (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.03.2021
Afghanistan
Neuer Abschiebeflug aus Deutschland: Abgelehnte Asylbewerber in Afghanistan gelandet
Die Gewalt in Afghanistan geht trotz des Abkommens zwischen den Taliban und den USA vom Februar 2020 weiter. Dieses sieht einen schrittweisen Rückzug aller internationalen Truppen aus Afghanistan vor. Im Gegenzug sollen die Taliban nach fast zwei Jahrzehnten Krieg Friedensgespräche mit der afghanischen Regierung führen.
Im Januar dieses Jahres kündigte die neue US-Regierung an, überprüfen zu wollen, ob die Taliban ihre Verpflichtungen aus dem Abkommen erfüllen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала