Streit um Corona-Hilfe: Mann tötet vier Menschen – darunter ein Kind

© AFP 2022 / STEPHEN MATURENPolizei in den USA
Polizei in den USA  - SNA, 1920, 16.03.2021
Ein Mann in Indianapolis hat im Streit um eine ihm nicht zustehende Corona-Hilfe vier Menschen erschossen – darunter ein siebenjähriges Kind. Darüber berichtet das Nachrichtenmagazin „Newsweek“.
Eine Familie habe die von US-Präsident Joe Biden vergangene Woche eingeführte Sozialhilfe bereits am 13. Januar erhalten, heißt es. Der 25-jährige Malik Halfacre habe von seiner ehemaligen Lebenspartnerin und eigentlichen Empfängerin der finanziellen Unterstützung (1400 Dollar) verlangt, die Hälfte davon an ihn abzugeben. Nach der Weigerung von Jeanettrius Moore dies zu tun, sei die Situation eskaliert.
Zum Zeitpunkt der Tragödie sollen sich in der Wohnung der jungen Frau ihr Bruder, ein Cousin sowie ihre Mutter und ihre siebenjährige Tochter befunden haben. Halfcare habe zur Waffe gegriffen und um sich geschossen, nachdem Moores Bruder dazwischengegangen sei, um seine Schwester zu schützen. Dabei wurden alle vier Familienmitglieder tödlich verletzt. Moore selbst blieb unversehrt.
Der Todesschütze soll daraufhin die Flucht ergriffen haben. Er wurde noch am selben Tag gefasst. Nun wird er sich wegen mehrfachen Mordes vor Gericht verantworten müssen.
Auto erfasst Fußgänger in San Diego - SNA, 1920, 15.03.2021
Auto erfasst Fußgänger in San Diego – drei Tote
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала