Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Irische Impfkommission rät von Immunisierung mit Astrazeneca-Präparat ab

© REUTERS / CLODAGH KILCOYNECoronavirus-Schnelltestanlage am Flughafen Dublin (Archivbild)
Coronavirus-Schnelltestanlage am Flughafen Dublin (Archivbild) - SNA, 1920, 14.03.2021
Abonnieren
Die Impfkommission in Irland hat sich nach eigenen Angaben für einen vorübergehenden Stopp der Impfungen mit dem Corona-Vakzin von AstraZeneca ausgesprochen.
Grund seien neue Berichte der norwegischen Arzneimittelbehörde über vier Fälle von schweren Blutgerinnseln nach Verabreichung des Mittels, hieß es in einer Mitteilung der Behörde am Sonntag.
Ein möglicher Zusammenhang zwischen dem Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca und den bekannt gegebenen Fällen sei zwar nicht festgestellt worden, hieß es in der Mitteilung. Dennoch hat die NIAC vorsichtshalber empfohlen, das Impfprogramm mit dem Covid-19-Vakzin AstraZeneca in Irland vorübergehend auszusetzen, bis weitere Informationen verfügbar seien.
Am Samstagabend hatte das irische Nationale Notfallteam für die öffentliche Gesundheit (NPHET) 543 Corona-Neuinfektionen bestätigt. 73 Prozent dieser Patienten seien jünger als 45 Jahre.
Die irische Polizei überwacht Touristen an einem Kontrollpunkt in der Nähe vom Flughafen Dublin - SNA, 1920, 27.02.2021
Hunderte gehen auf Straßen Dublins gegen Lockdown – mehrere Festnahmen
Insgesamt wurden demnach seit dem Beginn der Pandemie 226.358 Coronafälle verzeichnet. Die Zahl der Corona-bedingten Todesfälle in Irland betrage 4534.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала