Kommt und umarmt Schafe! NRW-Farm bietet Abhilfe gegen Lockdown-bedingtes Einsamkeitsgefühl an

© REUTERS / WOLFGANG RATTAYLexa Voss mit Schafen
Lexa Voss mit Schafen  - SNA, 1920, 13.03.2021
Eine Farm unweit des nordrhein-westfälischen Hattingens bei Wuppertal hat eine ungewöhnliche Aktivität angeboten: Man ist eingeladen, zu kommen und mit einem Schaf zu kuscheln, meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Samstag.
Dieses Mittel soll demnach den Menschen helfen, die wegen der zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie getroffenen Einschränkungen fühlen, dass sie nicht genug Kontakt zu anderen Menschen haben.
„Wir haben wunderbare Schafe, die es sehr mögen, wenn es Besucher gibt“, sagte Lexa Voss, die ein Ausbildungsprogramm in der Farm veranstaltet.
Das Ziel des Programms ist es, Menschen dazu zu ermutigen, den Tieren näher zu kommen.
„Ich erlaube es den Menschen, Schafe unbeaufsichtigt zu besuchen und eine wunderschöne Zeit mit ihnen in der Natur und fern von allen Masken und dem Abstandhalten zu haben.“
Die Besucher sollen einen Termin reservieren. Die Aktivität ist zwar kostenlos, die Teilnehmer werden aber nach Spenden für die Farm gefragt.
Schildkröte (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.03.2021
Teufelskerl? Kleine Schildkröte neckt Löwen – Video
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала