„Wegen der geheimen Komitees“: The Weeknd will Grammy Awards boykottieren

CC BY 2.0 / Nicolas Padovani / The WeekndThe Weeknd (Archiv)
The Weeknd (Archiv) - SNA, 1920, 12.03.2021
Der kanadische Sänger The Weeknd, dessen Song „Blinding Lights“ zu einem Hit wurde, hat gegenüber der Zeitung „The New York Times“ einen Boykott der Musikpreise Grammy Awards erklärt.
Die Grammy Awards werden seit 1959 von der Recording Academy in Los Angeles jährlich verliehen und gelten als die höchste internationale Auszeichnung für Künstler und Aufnahmeteams.
Sängerinnen Taylor Swift und Dua Lipa - SNA, 1920, 08.03.2021
Grammy Awards 2021: Diese Stars kommen auf die Bühne
Die 63. Preisverleihung ist für den 14. März anberaumt. The Weeknd sei aber nicht nominiert worden, obwohl „Blinding Lights“ große Popularität bei den Musikfans und Anerkennung der Kritiker genossen habe, schreibt das Blatt am Donnerstag.
Demzufolge liegt die Ursache vermutlich an den sogenannten geheimen Komitees. Die Künstler und ihre Werke werden eigentlich von den Mitgliedern der Recording Academy nominiert, die sich aus Künstlern, Produzenten und führenden Kräften der Musikindustrie zusammensetzt.
Prince Harry und Meghan, Duchess of Sussex, beim Interview mit Oprah Winfrey - SNA, 1920, 12.03.2021
Popularität von Harry und Meghan nach Interview dramatisch gesunken – Umfrage
Anonyme Expertenkomitees überprüfen die ersten Nominierungen der Tausenden von Musikprofis und haben das letzte Wort darüber, wer den Zuschlag erhält. Für die Führung der Grammys sind die Komitees eine Kontrollinstanz, um die Integrität der Verleihung zu wahren. Laut „The New York Times“ werden die Komitees aber als „undurchsichtig“ und „fehlerhaft“ kritisiert.
„Wegen der geheimen Komitees werde ich es meinem Label nicht mehr erlauben, meine Musik bei den Grammys einzureichen“, zitiert das Blatt den bürgerlich Abel Tesfaye heißenden Künstler.
Nach der Bekanntgabe der Nominierungen im November, bei denen The Weeknd nicht erwähnt wurde, warf der Musiker der Recording Academy in einem Twitter-Eintrag Korruption vor.
Hauptquartier der Europäischen Rundfunkunion (EBU) in Genf  - SNA, 1920, 12.03.2021
Hat politische Natur: EBU lehnt Eurovision-Song aus Weißrussland ab
Nach Angaben der Zeitung soll die Teilnahme des Künstlers an der Halbzeit-Show des Super Bowl eine Rolle gespielt haben. Ursprünglich sollten sowohl der Super Bowl als auch die Grammys im US-Fernsehsender CBS mit einem Abstand von nur einer Woche ausgestrahlt werden. Eine mögliche „Überlappung“ von The Weeknds Auftritten sei unerwünscht gewesen. Die Academy wies diese Gerüchte aber zurück.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала