Frau nähte 23.400 Euro in ihren BH ein – wird aber am Stuttgarter Flughafen erwischt

© SNA / Kirill KalinnikowEin BH (Symbolbild)
Ein BH (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.03.2021
Ein BH (Symbolbild)
Eine 60-jährige Reisende ist am Stuttgarter Flughafen erwischt worden, als sie versuchte, Zehntausende Euro in Bargeld unangemeldet aus Deutschland auszuführen. Dies gab am Freitag die Bundespolizeiinspektion Flughafen Stuttgart bekannt.
Bei der Türkin, die aus Stuttgart in die Türkei ausreisen wollte, wurden demzufolge in der vergangenen Woche insgesamt 36.600 Euro Bargeld an der Luftsicherheitskontrolle festgestellt. 23.400 Euro waren in ihrem BH eingenäht, weitere 13.200 Euro befanden sich in ihrem Handgepäck.
Rettungswagen (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.03.2021
Nach auffälliger Durchsage aus RTW in Düsseldorf: Twitter-User solidarisch mit Besatzung
Die Bundespolizei übergab den Sachverhalt zuständigkeitshalber an den Zoll, der ein Bußgeldverfahren aufgrund der Nichtanmeldung von Barmitteln einleitete.
Geldbeträge über 10.000 Euro müssen bei der Ein- oder Ausreise in ein Drittland beim Zoll angemeldet werden. Auf die 60-Jährige komme nun ein Bußgeld „im mittleren vierstelligen Bereich“ zu, teilte die Behörde mit.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала